Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaKriminalität

Baden-Württemberg: Brüder sollen Frau tagelang festgehalten und vergewaltigt haben


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextBericht: Bund untersagt hohe StrompreiseSymbolbild für einen TextDas ist der neue US-Super-BomberSymbolbild für einen TextSchlagerstar verabschiedet sich von BühneSymbolbild für einen TextFällt die nächste Silbereisen-Show aus?Symbolbild für einen TextWaldbrand nahe der CopacabanaSymbolbild für einen TextMDR: Nachfolge von Bernhard Brink gefundenSymbolbild für einen TextUrlaubsland: Verbot für außerehelichen SexSymbolbild für einen TextKaufland ruft Salami zurückSymbolbild für einen TextBericht: Fifa will WM-Modus verändernSymbolbild für einen TextSarah Connor zeigt erstmals ihre TochterSymbolbild für einen TextHessen: Legendäres Hotel wird verkauftSymbolbild für einen Watson TeaserPBB: Micaela Schäfer tanzt freizügigSymbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Brüder sollen Frau tagelang festgehalten und vergewaltigt haben

Von dpa
Aktualisiert am 04.11.2022Lesedauer: 1 Min.
Blaulicht
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Polizeiwagens. (Quelle: David Inderlied/dpa/Symbolbild/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Schrecklicher Verdacht in Baden-Württemberg: Ein 37-Jähriger hat sich dort wohl immer wieder an einer 26-Jährigen vergangen. Es soll noch mehr Opfer geben.

Ein Mann soll im baden-württembergischen Walldürn (Neckar-Odenwald-Kreis) mindestens eine junge Frau mehrere Tage lang mithilfe seines Bruders festgehalten und vergewaltigt haben. Der 37-Jährige werde verdächtigt, die 26-Jährige zwischen dem 15. und 19. Oktober gegen ihren Willen festgehalten und sich an ihr vergangen zu haben, teilte die Staatsanwaltschaft Mosbach am Donnerstag mit. Dem Opfer sei es schließlich gelungen, eine Bekannte zu alarmieren, die über den Notruf die Polizei gerufen habe.

Den Ermittlungen zufolge könnte das Schicksal der Frau kein Einzelfall sein: "Zwischenzeitlich konnten weitere Betroffene ermittelt werden", sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft. "Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen gehen Polizei und Staatsanwaltschaft von weiteren potenziellen Geschädigten aus."

Loading...
Symbolbild für eingebettete Inhalte

Embed

37-Jähriger in psychatrische Klinik gebracht

Diesen Verdacht hätten auch die Durchsuchung des mutmaßlichen Tatorts und die Ermittlungen erhärtet. Nähere Angaben zu möglichen weiteren Opfern hat die Staatsanwaltschaft jedoch noch nicht gemacht. Dies habe zum Teil ermittlungstaktische Gründe, zum Teil wisse man dazu noch nichts, teilte ein Sprecher am Freitag mit.

Mindestens einer der beiden Verdächtigen soll laut Staatsanwaltschaft in dem Anwesen in Walldürn gelebt haben. Die Verdächtigen hätten sich teilweise zur Sache geäußert, sagte der Sprecher.

Dem 37-jährigen Mann wird Geiselnahme in Tateinheit mit besonders schwerer Vergewaltigung und gefährlicher Körperverletzung vorgeworfen. Er sei mit einem Unterbringungshaftbefehl in eine psychiatrische Klinik gebracht worden, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft. Der 23 Jahre alte Bruder des Mannes soll Hilfe geleistet haben. Er wurde wegen des Verdachts auf Beihilfe verhaftet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nie verurteilter Kannibale stirbt in Japan
Polizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website