Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Brasilien: Drei Verletzte durch Schüsse vor WM- Stadion

Brasilien  

Schüsse vor WM-Stadion - drei Verletzte

10.02.2014, 12:07 Uhr | AP

Drei Fußballfans sind nach einem Spiel in einem der brasilianischen WM-Stadien durch Schüsse verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Vorfall bereits am Samstag in der Stadt Natal im Nordosten des Landes.

Zwei Männer auf einem Motorrad hätten die Schüsse auf die Fans des örtlichen Vereins America abgegeben, als diese das Stadion verließen. Die Verletzungen seien nicht lebensgefährlich.

Es waren nicht die ersten Schüsse in diesem Jahr in Natal. Kurz vor der Stadioneröffnung im Januar nahm die Polizei zwei Männer fest, die auf eine Gruppe rivalisierender Fans geschossen hatten.

Immer wieder Pannen

Allgemein ist Gewalt im brasilianischen Fußball ein großes Problem. Vergangene Woche hatten Fans in Sao Paulo das Trainingsgelände des Vereins Corinthians gestürmt und Spieler bedroht.

Die Vorbereitungen zur Weltmeisterschaft vom 12. Juni bis 13. Juli sind von Pannen, Unfällen und Verzögerungen überschattet. Die Fertigstellung und Übergabe der Stadien hinkt vielerorts dem Zeitplan weit hinterher, bei Unfällen auf den Baustellen wurden mehrere Bauarbeiter getötet. Hinzu kommt Unmut in der Bevölkerung wegen der enormen Ausgaben für die größte Einzelsportveranstaltung der Welt.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal