Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaKriminalität

Amoklauf in Tschechien: Neun Tote bei Schießerei in Restaurant


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextWeltmeister legt Protest gegen Spiel einSymbolbild für einen TextDFB-Rücktritt? Müllers emotionale WorteSymbolbild für einen TextFranzösische Filmikone ist totSymbolbild für einen TextKanye West entsetzt mit Hitler-AussagenSymbolbild für einen TextTrump erleidet neue NiederlageSymbolbild für einen TextRKI: Das sind die aktuellen Corona-ZahlenSymbolbild für einen TextNächster WM-Trainer tritt zurückSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star ist rausSymbolbild für einen TextSat.1 ändert für Mockridge das ProgrammSymbolbild für einen TextZwillinge seit sechs Tagen verschwundenSymbolbild für einen TextMutter fährt verletzten Sohn 200 KilometerSymbolbild für einen Watson TeaserDFB-Debakel: Spott für Gast auf TribüneSymbolbild für einen TextBeherrschen Sie das Spiel der Könige?
Anzeige

Neun Tote bei Amoklauf in Tschechien

Von dpa, ap, afp
Aktualisiert am 25.02.2015Lesedauer: 2 Min.
Die Polizei sperrte den Bereich um die Gaststätte weiträumig ab.
Die Polizei sperrte den Bereich um die Gaststätte weiträumig ab. (Quelle: ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In der tschechischen Stadt Uhersky Brod hat ein Mann in einem Restaurant ein Blutbad angerichtet und acht Menschen erschossen. Der offenbar geistig verwirrte Täter ist ebenfalls tot, sagte Innenminister Milan Chovanec. Der 62-Jährige habe sich selbst erschossen. Das Motiv der Tat ist noch völlig unklar. Bei der Erstürmung der Wohnung wurde seine ebenfalls geistig verwirrte Frau gefunden, die sich dort verbarrikadiert hatte.

Der 62-Jährige habe mit zwei Pistolen "kopflos um sich geschossen", sagte der Bürgermeister der Stadt im Sender CT. Es seien bis zu 25 Schüsse gefallen, bevor sich der Mann selbst richtete. In einem Bericht der Internetseite "Lidovky" hatte es zunächst geheißen, der Mann sei von einem Sonderkommando der Polizei erschossen worden.

Der Täter stamme aus dem Ort und sei möglicherweise psychisch krank gewesen. Unter den getöteten Gästen waren der Polizei zufolge sieben Männer und eine Frau. Die Umgebung der Gaststätte, in der zur Tatzeit rund 20 Gäste zusammengesessen hatten, wurde weiträumig abgeriegelt.

Polizei stürmt Wohnung


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Polizisten haben mittlerweile die Wohnung des Amokläufers gestürmt In dem Reihenhaus hatte sich die Ehefrau des Mannes verbarrikadiert, wie die Agentur CTK berichtete. Die offenbar verwirrte Frau sei zu einem Krankenwagen geführt und weggefahren worden. Die Polizei wollte die Wohnung nach möglichen weiteren Waffen durchsuchen.

Schütze hatte Waffenschein

Der Mann hatte nach Angaben der Polizei einen Waffenschein. Es sei aber unklar, ob er auch eine Erlaubnis für den Besitz der Waffen gehabt habe, sagte Innenminister Chovanec. Eine kriminelle Vergangenheit habe der Schütze nicht.

Ein Sprecher von Präsident Milos Zeman teilte mit, dieser lasse sich laufend über die Untersuchungen informieren. "Der Präsident ist schockiert von diesem mörderischen Angriff", sagte Zemans Sprecher Jiri Ovcacek in Prag. Regierungschef Bohuslav Sobotka zeigte sich "schockiert von der tragischen Attacke", wie der Sozialdemokrat mitteilte.

Sache "in die eigenen Hände nehmen"

Der tschechische Privat-Fernsehsender Prima bestätigte, dass der Täter vor dem Amoklauf angerufen habe. Er habe gesagt, er fühle sich schikaniert und werde die Sache "in die eigenen Hände nehmen". Der Mitarbeiter habe demnach sofort die Polizei von dem Telefonat verständigt, sagte eine Prima-Sprecherin.

"Ich hätte niemals gedacht, dass so etwas hier passieren könnte, in diesem Restaurant, das ich so gut kenne", sagte der Bürgermeister dem Sender CT. Die 18.000-Einwohner-Stadt Uhersky Brod liegt rund 300 Kilometer südöstlich der Hauptstadt Prag.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Lebenslange Haft für Polizistenmörder von Kusel
AmoklaufPolizeiTschechien
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website