Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Flughafen Frankfurt: Frau schmuggelt Drogen in ihren Brüsten

Ein Kilo Kokain  

Frau schmuggelt Drogen in ihren Brüsten

09.03.2016, 14:33 Uhr | dpa

Da dürften die Zöllner nicht schlecht gestaunt haben: Am Frankfurter Flughafen ist eine Frau mit Brustimplantaten voller Kokain geschnappt worden.

Ein Sprecher des Zollfahndungsamts bestätigte den Vorfall, jedoch ohne Einzelheiten zu nennen.

Laut einem Bericht der "Bild" war die Frau aus der kolumbianischen Hauptstadt Bogota nach Frankfurt geflogen, das Rauschgift sei für den spanischen Markt bestimmt gewesen.

Die Implantate hätten insgesamt ein Kilo Kokain enthalten und seien der Frau in einer mehrstündigen Operation entfernt worden. Wie der Zoll auf die Frau aufmerksam wurde, war zunächst unklar.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal