Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Kein Terroranschlag: Auto rast in London in Fußgänger

Kein terroristischer Hintergrund  

Auto rast in London in Fußgänger

02.12.2017, 13:09 Uhr | dpa

Kein Terroranschlag: Auto rast in London in Fußgänger. London, Stadtteil Brixton: Das Unfallfahrzeug, nachdem es mit mehreren Passanten kollidiert war. (Quelle: dpa/Jonathan Brady)

London, Stadtteil Brixton: Das Unfallfahrzeug, nachdem es mit mehreren Passanten kollidiert war. (Quelle: Jonathan Brady/dpa)

In London ist erneut ein Auto in Fußgänger gefahren. Dabei wurden fünf Menschen verletzt. Ein Terroranschlag wird jedoch ausgeschlossen.

Die Verletzten, Männer im Alter zwischen 23 und 42 Jahre alt, seien in ein Krankenhaus gebracht worden. Sie befänden sich aber nicht in einem kritischen Zustand, so die Mitteilung. Die Insassen des Fahrzeugs seien zu Fuß geflohen. Einen terroristischen oder extremistischen Hintergrund schloss Scotland Yard aus. 

Der Vorfall ereignete sich in den frühen Morgenstunden im Stadtteil Brixton im Süden der britischen Hauptstadt. Zuvor soll es zu einem Streit zwischen einer Gruppe von Fußgängern und den Insassen des Autos gekommen sein. Die Polizei bat um Hinweise.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal