Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Familiendrama in Hamburg: Mann ersticht Exfrau und gemeinsames Kind

Familiendrama in Hamburg  

Mann ersticht Ex-Frau und gemeinsames Kind

12.04.2018, 14:15 Uhr | dpa, ds

In der Hamburger Innenstadt hat sich ein tödliches Beziehungsdrama ereignet. Ein Mann hat am Bahnhof Jungfernstieg offenbar seine Ex-Frau und das gemeinsame Kind mit einem Messer attackiert. (Screenshot: Nonstop News)
Mann ersticht Ex-Frau und gemeinsames Kind

In der Hamburger Innenstadt hat sich ein tödliches Beziehungsdrama ereignet. Ein Mann hat am Bahnhof Jungfernstieg offenbar seine Ex-Frau und das gemeinsame Kind mit einem Messer attackiert. (Quelle: t-online.de)

Hamburg: Mutter und Kind sind bei einem Messerangriff tödlich verletzt worden. (Quelle: t-online.de)


In der Hamburger Innenstadt hat ein Mann offenbar seine Ex-Frau und das gemeinsame Kleinkind mit einem Messer attackiert. Das Mädchen starb noch am Tatort, auch die Mutter erlag ihren schweren Verletzungen. 

Tödliches Familiendrama am Bahnhof Jungfernstieg in Hamburg: Am Vormittag hat ein 33 Jahre alter Mann offenbar mit einem Messer auf seine Ex-Frau und ihr gemeinsames Kind eingestochen. Das Kind starb an seinen schweren Verletzungen. Die Mutter wurde schwer verletzt. Sie wurde am Tatort reanimiert und in ein Krankenhaus gebracht. Auch sie erlag ihren schweren Verletzungen, teilte die Polizei mit. Der mutmaßliche Täter wählte anschließend selbst den Notruf und wurde festgenommen.

Ein Polizeisprecher sagte vor Ort: "Der Mann stach gezielt und massiv auf das Kind und die Frau ein." Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Zu Geschlecht und Alter des Kindes machte ein Polizeisprecher zunächst keine Angaben. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Eine Mordkommission und die Staatsanwaltschaft Hamburg ermitteln am Tatort. Nach Informationen der "Hamburger Morgenpost" versuchte der mutmaßliche Täter zunächst zu fliehen. Dabei soll er die Tatwaffe entsorgt haben. Die Polizei stellte ihn in unmittelbarer Nähe des U-Bahnhofs. Er hatte zuvor selbst den Notruf gewählt. 

Der Bereich um den U-Bahnhof Jungfernstieg wurde weiträumig gesperrt. (Quelle: dpa/Bodo Marks)Der Bereich um den U-Bahnhof Jungfernstieg wurde weiträumig gesperrt. (Quelle: Bodo Marks/dpa)

Polizeieinsatz sorgt für Verkehrsbehinderung

Aufgrund des Polizeieinsatzes kommt es zu größeren Verkehrsbehinderungen, twitterte die Hamburger Polizei.


Der Bereich am Jungfernstieg wurde weiträumig abgesperrt. Die Hamburger S-Bahn meldete, dass der Verkehr zwischen Hauptbahnhof und Altona wegen eines Polizeieinsatzes gesperrt sei. Nach Angaben der Hochbahn fuhren die U-Bahnen normal. Die S-Bahnlinien S1 und S3 werden umgeleitet. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
FINAL SALE: Sparen Sie jetzt 30% extra auf Sale-Artikel
bei TOM TAILOR
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2019