• Home
  • Panorama
  • Kriminalität
  • Familiendrama in Hamburg: Mann ersticht Exfrau und gemeinsames Kind


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextMann springt von Rhein-Brücke – totSymbolbild für ein VideoHier drohen kräftige GewitterSymbolbild für ein VideoDürre legt Eiszeit-Baumstümpfe freiSymbolbild für einen TextUniper macht MilliardenverlustSymbolbild für einen TextSchlappe für Trump-KritikerinSymbolbild für einen TextBVB-Star Haller nach OP mit Mini-TrainingSymbolbild für einen TextDie Neuheiten vom Caravan-SalonSymbolbild für einen TextFischsterben: Das könnte die Ursache seinSymbolbild für einen TextMali: Bundeswehr entdeckt RussenSymbolbild für einen TextWhatsApp nun auch für Windows verfügbarSymbolbild für einen TextPolizei sucht nach 14-jährigem AurelioSymbolbild für einen Watson TeaserHelene Fischer: Verdacht vor KonzertSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Mann ersticht Ex-Frau und gemeinsames Kind

Von dpa, ds

Aktualisiert am 12.04.2018Lesedauer: 1 Min.
Passanten beobachten den Rettungseinsatz in Hamburg: Mutter und Kind sind bei einem Messerangriff tödlich verletzt worden.
Passanten beobachten den Rettungseinsatz in Hamburg: Mutter und Kind sind bei einem Messerangriff tödlich verletzt worden. (Quelle: Eckart Gienke/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In der Hamburger Innenstadt hat ein Mann offenbar seine Ex-Frau und das gemeinsame Kleinkind mit einem Messer attackiert. Das Mädchen starb noch am Tatort, auch die Mutter erlag ihren schweren Verletzungen.

Tödliches Familiendrama am Bahnhof Jungfernstieg in Hamburg: Am Vormittag hat ein 33 Jahre alter Mann offenbar mit einem Messer auf seine Ex-Frau und ihr gemeinsames Kind eingestochen. Das Kind starb an seinen schweren Verletzungen. Die Mutter wurde schwer verletzt. Sie wurde am Tatort reanimiert und in ein Krankenhaus gebracht. Auch sie erlag ihren schweren Verletzungen, teilte die Polizei mit. Der mutmaßliche Täter wählte anschließend selbst den Notruf und wurde festgenommen.

Ein Polizeisprecher sagte vor Ort: "Der Mann stach gezielt und massiv auf das Kind und die Frau ein." Die Polizei geht von einer Beziehungstat aus. Zu Geschlecht und Alter des Kindes machte ein Polizeisprecher zunächst keine Angaben. Die Hintergründe der Tat sind noch unklar. Eine Mordkommission und die Staatsanwaltschaft Hamburg ermitteln am Tatort. Nach Informationen der "Hamburger Morgenpost" versuchte der mutmaßliche Täter zunächst zu fliehen. Dabei soll er die Tatwaffe entsorgt haben. Die Polizei stellte ihn in unmittelbarer Nähe des U-Bahnhofs. Er hatte zuvor selbst den Notruf gewählt.

Der Bereich um den U-Bahnhof Jungfernstieg wurde weiträumig gesperrt.
Der Bereich um den U-Bahnhof Jungfernstieg wurde weiträumig gesperrt. (Quelle: Bodo Marks/dpa-bilder)
ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Was sich kein Politiker zu sagen traut
Rauchwolken eines Waldbrands im hessischen Lahn-Dill-Kreis.


Polizeieinsatz sorgt für Verkehrsbehinderung

Aufgrund des Polizeieinsatzes kommt es zu größeren Verkehrsbehinderungen, twitterte die Hamburger Polizei.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Der Bereich am Jungfernstieg wurde weiträumig abgesperrt. Die Hamburger S-Bahn meldete, dass der Verkehr zwischen Hauptbahnhof und Altona wegen eines Polizeieinsatzes gesperrt sei. Nach Angaben der Hochbahn fuhren die U-Bahnen normal. Die S-Bahnlinien S1 und S3 werden umgeleitet.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
FamiliendramaPolizeiTatort
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website