• Home
  • Panorama
  • Kriminalität
  • Mutmaßlicher Vergewaltiger eines 40-Jährigen in Berlin-Lichtenberg stellt sich


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNord Stream 1: Neuer Gasstopp kommtSymbolbild für einen TextGeschlafen: Piloten verpassen LandungSymbolbild für einen TextWerden diese Stars Teil der DSDS-Jury?Symbolbild für einen TextChaos-Gipfel: HSV verliert die NervenSymbolbild für einen TextNotarzteinsatz bei JLos HochzeitSymbolbild für einen TextARD wusste von geheimem RBB-SystemSymbolbild für einen TextMann findet radioaktiven Stoff in BuchSymbolbild für einen TextBus fällt in Aldi-FilialeSymbolbild für ein VideoSturm reißt Gondeln von RiesenradSymbolbild für einen TextRadfahrer ersticht RadfahrerSymbolbild für einen TextAnsturm in Hamburg: Bahnhof überfülltSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star offenbart schlimme ErfahrungSymbolbild für einen TextNach der Ernte ist vor der Ernte

Mutmaßlicher Vergewaltiger eines 40-Jährigen stellt sich

Aktualisiert am 18.04.2018Lesedauer: 1 Min.
Der Bahnhof Berlin-Lichtenberg mit Polizeiautos vor seinen Eingängen: Der mutmaßliche Täter einer brutalen Vergewaltigung eines 40-Jährigen Mannes, hat sich gestellt.
Der Bahnhof Berlin-Lichtenberg mit Polizeiautos vor seinen Eingängen: Der mutmaßliche Täter einer brutalen Vergewaltigung eines 40-jährigen Mannes, hat sich gestellt. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit einem Bild suchte die Polizei nach einem Mann, der einen 40-Jährigen am Bahnhof Lichtenberg brutal vergewaltigt hat. Der mutmaßliche Täter hat sich nun gestellt. Der 31 Jahre alte Mann wird einem Haftrichter vorgeführt.

Nach der Suche mit einem Bild aus einer Überwachungskamera hat sich in Berlin ein mutmaßlicher Vergewaltiger gestellt. Es handele sich um einen 31 Jahre alten Mann, der im Februar einen 40 Jahre alten Mann in der Nähe des Bahnhofs Lichtenberg vergewaltigt haben soll, teilte die Polizei mit. Am Donnerstag solle er einem Haftrichter vorgeführt werden.

Der Unbekannte sei mit seinem späteren Opfer in der U-Bahn ins Gespräch gekommen, hieß es. In einer Parkanlage habe der Gesuchte den 40-Jährigen angegriffen, ihn mehrfach gegen den Kopf getreten und vergewaltigt. Ein Passant wurde auf die Hilferufe aufmerksam, sodass der Täter abließ und in Richtung Bahnhof Lichtenberg geflohen sei. Das Opfer wurde erheblich verletzt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Mindestens sechs Tote bei Angriff auf Hotel in Mogadischu
  • Jonas Mueller-Töwe
Von Jonas Mueller-Töwe
Berlin-LichtenbergPolizeiVergewaltigung
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website