HomePanoramaKriminalität

Frankfurt: Diabetiker stirbt nach Taser-Einsatz der Polizei


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextRussische Gefangenschaft: Brite packt ausSymbolbild für einen TextFeuer in Seniorenheim – drei Tote Symbolbild für einen TextNL: Dänemark schockt FrankreichSymbolbild für einen TextEx-Bundesliga-Star stellt Rekord aufSymbolbild für einen TextPolarluft bringt Kälte nach DeutschlandSymbolbild für einen TextSuper Bowl: Halbzeitshow-Star steht festSymbolbild für einen TextWeitere Tote bei Protesten im IranSymbolbild für einen TextBalkongeländer bricht – SchwerverletzteSymbolbild für einen TextBayern-Star spricht über DepressionenSymbolbild für einen TextFlick will nicht lange DFB-Coach seinSymbolbild für einen TextWiesn: Sexueller Übergriff auf SchlafendeSymbolbild für einen Watson TeaserHerzogin Meghan: Erneut heftige VorwürfeSymbolbild für einen TextErnte gut, alles gut - jetzt spielen

Diabetiker stirbt nach Taser-Einsatz der Polizei

Von dpa
Aktualisiert am 13.05.2019Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizeibeamter mit einem Taser (Symbolfoto): Nach dem Stromstoß sei der Mann kollabiert, habe sich übergeben und sei in die Uniklinik gebracht worden.
Ein Polizeibeamter mit einem Taser (Symbolfoto): Nach dem Stromstoß sei der Mann kollabiert, habe sich übergeben und sei in die Uniklinik gebracht worden. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Weil er seine Medikamente nicht nehmen wollte, haben Polizisten in Frankfurt einen Mann mit einem Stromschocker ruhig gestellt. Dabei kollabierte er. Wenige Tage später ist er tot.

Die Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main ermittelt gegen zwei Polizisten wegen des Verdachts auf Körperverletzung mit Todesfolge im Amt. Vier Tage nachdem die beiden Beamten einen sogenannten Taser gegen einen Kranken eingesetzt hätten, sei der Mann gestorben, hieß es. Laut Staatsanwaltschaft war der Mann Diabetiker.

Der 49-Jährige habe unter starkem Übergewicht und einer psychischen Erkrankung gelitten. Taser sind Elektroschockpistolen, die derzeit bei der hessischen Polizei eingeführt werden.

Mann wehrte sich gegen Medikamente

Die Polizisten seien am 30. April von einem Notarzt in die Wohnung des Mannes in Frankfurt am Main gerufen worden. Er habe sich aggressiv gegen die Einnahme dringend nötiger Medikamente gewehrt – also hätten die Beamten ihn mit einem sogenannten Taser ruhig stellen wollen.


Nach dem Stromstoß sei der Mann kollabiert, habe sich übergeben und sei in die Uniklinik gebracht worden. Dort starb er laut der Mitteilung wenige Tage später an einer Lungenentzündung und einer Blutvergiftung.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
US-amerikanischer Nachrichtensprecher getötet
Polizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website