Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaKriminalität

Hilden: Rentner bedroht Supermarkt-Kunden mit Schreckschusspistole


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextLufthansa: Chaos nach NotlandungSymbolbild für einen TextSesamstraße-Star Bob McGrath ist totSymbolbild für einen TextBundesliga-Chefin wohl vor dem AusSymbolbild für einen TextIm Schnee steckengeblieben – Mann stirbtSymbolbild für einen TextEx-Formel-1-Fahrer ist totSymbolbild für einen Text"Promi Big Brother": Dieser Star ist rausSymbolbild für einen TextUnfall: 17-Jähriger stundenlang unentdecktSymbolbild für einen TextKates engste Mitarbeiterin hat gekündigtSymbolbild für einen TextNenas Tochter zeigt sich freizügigSymbolbild für einen TextPolens Trainer stichelt gegen DFB-TeamSymbolbild für einen TextProrussische Demo in KölnSymbolbild für einen Watson TeaserFrankreich-Star bricht ungewöhnliche RegelSymbolbild für einen TextPer Zug durch Deutschland – jetzt spielen
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Rentner bedroht Supermarkt-Kunden mit Schreckschusspistole

Von dpa, t-online, sth

Aktualisiert am 13.05.2019Lesedauer: 1 Min.
Polizei Im Einsatz
Polizei Im Einsatz: Ein Streifenwagen musste anrücken, um einen Streit in Nordrhein-Westfalen zu schlichten. (Symbolbild) (Quelle: Alexander Pohl/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Streit an der Supermarktkasse eskaliert: In Nordrhein-Westfalen hat ein Rentner zwei Kunden mit einer Schreckschusswaffe bedroht. Die Polizei musste ihm Handschellen anlegen.

Ein 79-Jähriger ist am vergangenen Freitag in einem Supermarkt im nordrhein-westfälischen Hilden ausgerastet. Ihm ging es an der Kasse nicht schnell genug, teilte die Polizei am Montag mit. Deswegen beschwerte er sich "lautstark" bei einem 47-Jährigen und dessen 75-jähriger Mutter, die vor ihm bezahlten.

Der Streit verlagerte sich laut Polizei nach draußen. Dort habe der Senior plötzlich eine geladene Schreckschusspistole gezogen und den 47-jährigen Mann damit bedroht. Die herbeigerufenen Polizisten stellten die Waffe samt Munition sicher. Der Senior sei sehr aggressiv gewesen, sagte ein Polizeisprecher.


Der Rentner wurde vorübergehend mit Handschellen gefesselt und muss jetzt mit einem Verfahren wegen Bedrohung und Verstoßes gegen das Waffengesetz rechnen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • Mitteilung der Polizei
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Frauen finden Drogen im Wert von Millionen
HildenPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website