Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Bilder aus Wien: Polizisten zerrten Demonstranten unter anfahrenden Wagen

Schockierende Bilder aus Wien  

Polizisten zerrten Demonstranten unter anfahrenden Wagen

Von Jonas Mueller-Töwe

05.06.2019, 20:06 Uhr
 (Quelle: KameraOne)

Österreichischer Fernsehsender zeigt die Aufnahmen: Das sind die Videos, die für Aufregung sorgen, dazu äußern sich im Video der betroffene Aktivist und die Polizei. (Quelle: PULS 4)

Österreich: Videos von Polizeigewalt sorgen für Aufregung

Videos eines Polizeieinsatzes bei einer Klimademonstration in Wien halten die österreichische Hauptstadt in Atem. Die Aufnahmen schlagen hohe Wellen. (Quelle: PULS 4)

Österreichischer Fernsehsender zeigt die Aufnahmen: Das sind die Videos, die für Aufregung sorgen, dazu äußern sich im Video der betroffene Aktivist und die Polizei. (Quelle: PULS 4)


Vor Tagen versetzte ein Video mutmaßlicher Polizeigewalt Wien in Aufregung. Nun sind neue Aufnahmen aufgetaucht: Polizisten legen den Kopf eines Demonstranten vor einen Autoreifen – dann fährt der Einsatzwagen an.

Videos eines Polizeieinsatzes bei einer Klima-Demonstration in Wien halten die österreichische Hauptstadt in Atem: Obenstehende Aufnahmen, die zunächst von den Klimaschutzaktivisten "Ende Gelände" verbreitetet wurden, zeigen Polizisten, die einen Demonstranten unter einen Einsatzwagen der Polizei zerren und dort fixieren. Sein Kopf liegt in direkter Nähe und in Fahrtrichtung zum Hinterreifen – dann rollt das Polizeiauto an. Die Beamten zerren den Mann in letzter Sekunde zurück.

"Falter" veröffentlichte zweites Video

Wenig später, nach der Veröffentlichung der Aktivisten, legte auch Florian Klenk nach. Der Chefredakteur der Zeitung "Falter" veröffentlichte ein zweites Video der Szene, das die Geschehnisse aus einer weiteren Perspektive zeigt. Besonders dieses Video macht die lebensbedrohliche Gefahr für den Festgenommenen deutlich.

Die Polizei Wien versprach auch in diesem Fall Aufklärung. "Diese Videoperspektive zeigt tatsächlich eine gefährliche Situation. Unabhängig von der bereits eingeleiteten strafrechtlichen Überprüfung wird dieser Vorfall im Zuge einer Evaluierung in die Einsatztaktik und das Einsatztraining einfließen", schrieb ein Sprecher der Polizei im Kurzbotschaftendienst Twitter. In einer Pressemitteilung hieß es, auch für Polizeibeamte gelte die Unschuldsvermutung.

Inzwischen hat die Staatsanwaltschaft ein Ermittlungsverfahren gegen vier Personen eröffnet. Wie die Behörde am Mittwoch mitteilte, seien drei Polizisten namentlich bekannt, ein vierter Beschuldigter noch nicht. "Nach den bisher vorliegenden Erhebungsergebnissen besteht der Verdacht der Körperverletzung und der schweren Körperverletzung unter Ausnützung einer Amtsstellung sowie der Gefährdung der körperlichen Sicherheit", heißt es in der Mitteilung. Das Ermittlungsverfahren bezieht sich auf vier Vorfälle.


Zuvor waren am Wochenende bereits Aufnahmen des gleichen Einsatzes am Freitag öffentlich geworden, die Schläge gegen einen bereits überwältigten Demonstranten zeigen. Die Zeitschrift "Profil" berichtete darüber. Die rund 100 Klimaaktivisten hätten zuvor den Wiener Ring blockiert. In dem Fall hatte die Polizei Wien im Nachgang angekündigt, die eingesetzten Zwangsmittel zu untersuchen. Die Staatsanwaltschaft werde über ihre Rechtmäßigkeit entscheiden. Der beschuldigte Polizist sei in den Innendienst versetzt worden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal