Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Recklinghausen: Sohn lebt fast ein Jahr neben der Leiche seiner Mutter

"Mit der Gesamtsituation überfordert"  

Sohn lebt fast ein Jahr neben seiner toten Mutter

11.07.2019, 21:54 Uhr

Recklinghausen: Sohn lebt fast ein Jahr neben der Leiche seiner Mutter. Blaulicht eines Polizeiautos: Nach einer schweren Körperverletzung wird der Täter nun gesucht. (Quelle: imago images/Alexander Pohl/Symbolfoto)

Blaulicht eines Polizeiautos: Nach einer schweren Körperverletzung wird der Täter nun gesucht. (Quelle: Alexander Pohl/Symbolfoto/imago images)

In Recklinghausen hat die Polizei die Leiche einer Frau gefunden, nachdem Hinweise über ihr Verschwinden eingegangen sind. Ihr Sohn soll fast ein Jahr lang gemeinsam mit der Toten gelebt haben. 

Nach dem Fund einer Leiche hatte die Polizei zunächst den Verdacht, dass die 85-Jährige von ihrem Sohn getötet worden sein könnte. Es kam aber heraus: Die Frau war aus natürlicher Ursache gestorben – und der 53-Jährige lebte fast ein Jahr neben der Leiche.

Wie die Polizei mitteilte, öffnete das Ordnungsamt die gemeinsame Wohnung in Marl von Mutter und Sohn am Mittwoch, nachdem es Hinweise auf ein mutmaßliches Verschwinden der Frau gegeben hatte.

Natürliche Todesursache bewiesen

"Die Umstände der Auffindung ließen den Verdacht zu, dass die aufgefundene Person eines nicht natürlichen Todes gestorben ist", so die Polizei. Wenig später habe man den Sohn festgenommen.

Der löste den Fall mit seiner Aussage auf: Er habe seine Mutter bis zu ihrem Tod gepflegt, sei nach ihrem Ableben "mit der Gesamtsituation überfordert gewesen", protokollierte die Polizei.

Daher habe er mit der Leiche in der Wohnung gelebt. Die Obduktion der Leiche bestätigte seine Version. Der Mann wurde wieder freigelassen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal