Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Schlechter Scherz im Internet: Hitler statt Hannover

Hacker-Angriff  

Schlechter Scherz im Internet: Hitler statt Hannover

11.09.2019, 17:21 Uhr

Schlechter Scherz im Internet: Hitler statt Hannover. Ein Unbekannter im Internet: Die Polizei verfolgt Straftaten auch Online.  (Quelle: Getty Images)

Ein Unbekannter im Internet: Die Polizei verfolgt Straftaten auch Online. (Quelle: Getty Images)

Hacker haben sich an einer beliebten Reisewebsite zu schaffen gemacht: Sie änderten überall den Namen "Hannover" durch "Hitler". Die Polizei ermittelt. 

Unbekannte haben nach Angaben der Polizei die Reise-Plattform Wikitravel im Internet so manipuliert, dass der Name "Hannover" immer durch den Namen "Hitler" ersetzt wurde. "Wir haben deshalb ein Ermittlungsverfahren wegen Datenveränderung eingeleitet", sagte eine Sprecherin der Polizeidirektion Hannover am Mittwoch. Zuvor hatte die "Hannoversche Allgemeine Zeitung" darüber berichtet.
 

 
Die Polizei sei Anfang September über die Manipulationen informiert worden, sagte die Sprecherin. Daraufhin seien Ermittlungen gegen Unbekannt eingeleitet worden. Im Falle von Datenveränderung drohen bis zu zwei Jahre Freiheitsstrafe. Die Manipulation auf der Internetplattform ist inzwischen beseitigt. Die Betreiber berichteten laut Zeitungsbericht von Problemen mit faschistischen und pornografischen Attacken gegen die Seite.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal