Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Chicago: "Moralische Verfehlungen" – Polizeichef wegen Trunkenheit gefeuert

"Moralische Verfehlungen"  

Polizeichef von Chicago wegen Trunkenheit gefeuert

03.12.2019, 12:12 Uhr | AFP

Chicago: "Moralische Verfehlungen" – Polizeichef wegen Trunkenheit gefeuert. Eddie Johnson: Der bisherige Polizeichef von Chicago habe sich mehrere Fehltritte geleistet – jetzt reicht es Bürgermeisterin Lightfoot. (Archivbild) (Quelle: Reuters/Joshua Lott)

Eddie Johnson: Der bisherige Polizeichef von Chicago habe sich mehrere Fehltritte geleistet – jetzt reicht es Bürgermeisterin Lightfoot. (Archivbild) (Quelle: Joshua Lott/Reuters)

Sofortiges Karriereende für den Polizeichef von Chicago: Zuerst wurde er seinen Rausch ausschlafend am Steuer seines Autos gefunden, dann tischte er der Bürgermeisterin Lügen auf. Diese zog nun die Konsequenzen.

Der Polizeichef von Chicago ist wegen Trunkenheit und einer anschließenden Lüge gefeuert worden. Polizeichef Eddie Johnson sei "wegen einer Reihe untragbarer moralischer Verfehlungen" mit sofortiger Wirkung entlassen, teilte die Bürgermeisterin von Chicago, Lori Lightfoot, am Montag mit.

Johnson, seit 2016 Vorgesetzter von 13.400 Polizisten, war im Oktober kurz nach Mitternacht von Untergebenen schlafend am Steuer seines Autos gefunden worden. Er erklärte dies zunächst damit, dass er vergessen habe, wichtige Medikamente einzunehmen, räumte laut Lightfoot später aber ein, ein paar Gläser Alkohol getrunken zu haben.

"Absichtlich mehrfach belogen"

Johnson habe sie "absichtlich mehrfach belogen" und ihr eine "völlig übertriebene Geschichte mit falschen Aussagen" über die Ereignisse am 17. Oktober aufgetischt, sagte Lightfoot. Johnson hatte kürzlich angekündigt, Ende des Jahres in Rente zu gehen.
 

 
Lightfoot hatte im Mai ihr Amt mit dem Versprechen angetreten, der Waffengewalt in Chicago den Kampf anzusagen. Im vergangenen Jahr gab es 578 Morde in der drittgrößten Stadt der USA nach New York und Los Angeles.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal