Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Unfall in NRW: Autofahrer soll blinde Frau verletzt im Graben liegengelassen haben

Mutmaßliche Fahrerflucht in NRW  

Autofahrer soll blinde Frau verletzt liegengelassen haben

16.12.2019, 01:21 Uhr | aj , t-online.de

Unfall in NRW: Autofahrer soll blinde Frau verletzt im Graben liegengelassen haben . Ein Polizeiauto fährt unter Einsatz von Blaulicht und Sirene eine Straße entlang: Ein Autofahrer soll in NRW nach einem Unfall Fahrerflucht begangen haben. (Quelle: dpa/Lino Mirgeler)

Ein Polizeiauto fährt unter Einsatz von Blaulicht und Sirene eine Straße entlang (Symbolbild): Ein Autofahrer soll in NRW nach einem Unfall Fahrerflucht begangen haben. (Quelle: Lino Mirgeler/dpa)

Ein Autofahrer hat laut einem Zeitungsbericht eine blinde Frau und ihren Hund nach einem Unfall in NRW verletzt im Straßengraben liegen lassen. Die Familie der Verletzten sucht nun nach Zeugen.

Eine blinde Frau und ihr Hund wurden laut einem Zeitungsbericht von einem Auto in Nordrhein-Westfalen angefahren. Der Fahrer sei geflohen und habe die Frau verletzt im Straßengraben liegen lassen, wie die "Aachener Zeitung" berichtete. Der Unfall ereignete sich demnach auf einem Feldweg zwischen Kesternich und Simmerath.

Die Schwester der Verletzen startete einen Aufruf auf Facebook, der tausendfach geteilt wurde. "Meine kleine Schwester ist um ca. 15.30 Uhr von einem Auto angefahren worden. Dieser Autofahrer hat Fahrerflucht begangen und hat sie einfach im Graben liegen lassen, samt Blindenführhund. Nun liegt die Schwerverletzte im Krankenhaus. Wir suchen dringend nach Zeugen die etwas gesehen haben! Eine Anzeige ist erstattet", hieß es darin.



Die Frau habe bei dem Unfall schwere Prellungen erlitten und werde im Krankenhaus behandelt, wie die "Aachener Zeitung" weiter schreibt. Die Polizei bestätigte der Zeitung gegenüber bisher nur, dass nach einem Autofahrer gefahndet werde. 

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal