Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Aachen: Betrunkener klaut Linienbus und rammt Polizeiautos

Verfolgungsjagd durch Aachen  

Betrunkener klaut Linienbus und rammt Polizeiautos

23.12.2019, 13:54 Uhr | dpa

Aachen: Betrunkener klaut Linienbus und rammt Polizeiautos. Der beschädigte Bus der Aachener Straßenbahn und Energieversorgungs-AG: Bei der Verfolgung hatte die Polizei auch einen Hubschrauber im Einsatz.  (Quelle: Polizei Aachen)

Der beschädigte Bus der Aachener Straßenbahn und Energieversorgungs-AG: Bei der Verfolgung hatte die Polizei auch einen Hubschrauber im Einsatz. (Quelle: Polizei Aachen)

In einem gestohlenen Bus ist ein alkoholisierter Mann über 20 Kilometer durch Aachen gefahren. Er rammte mehrere Polizeiautos, bevor er gestoppt werden konnte. 

Ein betrunkener 35-jähriger Mann hat am frühen Montagmorgen in Aachen einen Gelenkbus gestohlen und auf seiner Fahrt durch die Stadt und das Umland erheblichen Sachschaden angerichtet. Unter anderem wurden zwei als Hindernisse aufgestellte Streifenwagen völlig zerstört, wie die Polizei mitteilte.

Die Verfolger konnten den Bus erst nach rund 20 Kilometern Fahrt an einem Kieswerk bei Gressenich nahe Stolberg stoppen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Der 35-Jährige habe sich widerstandslos festnehmen lassen. Wieso er den Bus gestohlen hatte, war zunächst unklar. Verletzt wurde laut Polizei niemand.

Der Bus hatte auf der Fahrt vom Aachener Europaplatz über die Autobahn bis Gressenich laut Polizei mehrere andere Fahrzeuge und Straßenschilder beschädigt. "Der Schaden beträgt sicher mehrere zehntausend Euro", sagte der Polizeisprecher. Bei der nächtlichen Verfolgung des Busses war unter anderem auch ein Polizeihubschrauber im Einsatz.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Letzte Chance auf Schnäppchen im Sale!
bei MADELEINE
Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal