Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Franken: Mann schläft in Zug ein – Festnahme

Mit Haftbefehl gesucht  

Mann schläft in Zug ein – Festnahme

20.01.2020, 17:57 Uhr | dpa

Franken: Mann schläft in Zug ein – Festnahme. Zwei Polizeibeamte am Bahnhof: Der Mann hatte eine lange Liste an Vergehen auf dem Kerbholz. (Symbolbild) (Quelle: imago images/Ralph Peters)

Zwei Polizeibeamte am Bahnhof: Der Mann hatte eine lange Liste an Vergehen auf dem Kerbholz. (Symbolbild) (Quelle: Ralph Peters/imago images)

So schlecht kann sein Gewissen nicht gewesen sein: Ein gesuchter Mann ist bei einer Zugfahrt in Oberfranken eingeschlafen und hat seinen Ausstieg verpasst. Als er in Hof ausstieg, nahm ihn die Polizei fest.

Ein Nickerchen im Zug hat der Hofer Polizei die Festnahme eines mit Haftbefehl gesuchten Mannes beschert. Der 30-Jährige hatte Samstagmittag den Umstieg in Marktredwitz verschlafen und war deshalb erst im knapp 50 Kilometer entfernten Hof ausgestiegen, teilte die Polizei am Montag mit. Dort geriet er in eine Kontrolle der Bundespolizei, die einen bestehenden Haftbefehl wegen mehr als 30 verschiedener Vergehen feststellte. 

Zu den dafür fälligen 2.390 Euro Geldstrafe oder 150 Tagen Gefängnis kommt nun noch der Besitz einer fremden EC-Karte, die der Mann bei sich führte.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal