Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Frankreich: Busfahrer bis zum Hirntod verprügelt – wegen fehlender Masken

Wegen fehlender Masken  

Gruppe verprügelt Busfahrer in Frankreich – hirntot

08.07.2020, 18:35 Uhr | AFP

Frankreich: Busfahrer bis zum Hirntod verprügelt – wegen fehlender Masken  . Ein Bus in Frankreich: Wegen der Coronavirus-Pandemie ist der Fahrerbereich abgesperrt. (Archivbild) (Quelle: imago images/Hans Lucas)

Ein Bus in Frankreich: Wegen der Coronavirus-Pandemie ist der Fahrerbereich abgesperrt. (Archivbild) (Quelle: Hans Lucas/imago images)

Weil sie ohne Ticket und Mundschutz in den Bus einsteigen wollten, hat ein französischer Busfahrer einer Gruppe den Zutritt verwehrt. Daraufhin wurde er angegriffen – und ist nun hirntot. 

Nach einem brutalen Angriff an einer Haltestelle ist ein französischer Busfahrer nun für hirntot erklärt worden. Ein Verdächtiger wurde nach dem Vorfall festgenommen, wie es von der Polizei in Bayonne im Südwesten Frankreichs hieß. Weitere gelten als flüchtig. Der Fahrer war am Sonntagabend von einer Gruppe attackiert worden, weil er sie ohne Masken und Fahrausweise nicht in seinen Bus lassen wollte.

Busfahrer traten in Streik

Die Gruppe prügelte so stark auf den rund 50 Jahre alten Mann ein, dass er schwerste Kopfverletzungen erlitt. Er wurde bewusstlos in ein Krankenhaus in Bayonne eingeliefert. Aus Protest gegen die Gewalt traten am Montag zahlreiche Fahrer in der Stadt im französischen Baskenland spontan in Streik.

In Frankreich gilt in allen öffentlichen Verkehrsmitteln in der Corona-Pandemie eine Maskenpflicht. Vielerorts müssen Fahrgäste ihre Tickets zudem vorab am Automaten kaufen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team von t-online

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal