Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Fall Maddie McCann: Polizei sucht in Brunnen nach Madeleines Leiche

Ermittlungen in Portugal  

Bericht: Polizei sucht in Brunnen nach "Maddies" Leiche

Von Martin Küper

11.07.2020, 18:07 Uhr
Das mysteriöse Verschwinden der Madeleine McCann

Madeleine McCann war fast vier, als sie aus dem Urlaubsapartment des englischen Ärzte-Ehepaars in Praia da Luz in Portugal verschwand. Seitdem gilt sie als vermisst. (Quelle: t-online.de)

Der Hauptverdächtige Christian B.: Das ist über den Fall der verschwundenen Madeleine McCann bekannt. (Quelle: t-online.de)


Neue Wendung im Fall Madeleine "Maddie" McCann? Wie das portugiesische Staatsfernsehen berichtet, suchen Ermittler jetzt die Leiche des Mädchens. Zudem gebe es "tragende Beweise" für die Schuld von Christian B.

Die portugiesische Polizei sucht offenbar in Tiefbrunnen nach der Leiche des seit 2007 verschwundenen Mädchens Madeleine McCann. Wie der staatliche TV-Sender RTP berichtet, konzentriert sich die Suche der Behörden auf Brunnenschächte in Vila do Bispo, nur wenige Kilometer entfernt von Praya da Luz. Dort war die damals Dreijährige im Mai 2007 verschwunden.

Nach Angaben des portugiesischen Fernsehens hätten die Ermittler "tragende Beweise" für die Schuld des deutschen Verdächtigen Christian B. am Verschwinden des Mädchens. Zudem sei B. inzwischen Verdächtiger in einem weiteren Vermisstenfall an der portugiesischen Algarve. 

Verdächtiger wegen Drogendelikten im Gefängnis

Madeleine "Maddie" McCann verschwand am 3. Mai 2007 aus einer Apartmentanlage in Praia da Luz. Mehr als 13 Jahre später teilten das Bundeskriminalamt (BKA) und die Staatsanwaltschaft Braunschweig Anfang Juni überraschend mit, dass ein wegen anderer Delikte inhaftierter 43-jähriger Deutscher unter Mordverdacht stehe. Dazu hatte es in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst" einen erneuten Zeugenaufruf gegeben.

Der 43-Jährige ist vielfach vorbestraft, unter anderem mehrfach wegen Sexualstraftaten auch an Kindern, wie t-online.de berichtete. Derzeit sitzt er in Kiel wegen Drogendelikten in Haft. Parallel wurde gegen ihn wegen Vergewaltigungsvorwürfen eine Untersuchungshaft angeordnet.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal