Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaKriminalität

Ermittlung gegen AfD-Politiker nach illegaler Party


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextScholz greift in Berliner Wahlkampf einSymbolbild für einen Text2. Liga: FCK dreht TraditionsduellSymbolbild für einen TextMit fast 51: Pechstein erneut MeisterinSymbolbild für einen TextExperte: "Wir essen ständig Insekten"Symbolbild für einen TextRheinmetall-Chef will mehr GeldSymbolbild für ein VideoRussisches Manöver sorgt für AufsehenSymbolbild für einen TextPolizei verhindert Angriff von 300 FansSymbolbild für einen TextMert A. in Rimini verhaftetSymbolbild für einen TextMarie Kondo räumt nicht mehr aufSymbolbild für einen TextLotto am Samstag: Die GewinnzahlenSymbolbild für einen TextUSA: Schwarzbär schießt SelfiesSymbolbild für einen Watson TeaserOffene Beziehung: Sex-Therapeutin warntSymbolbild für einen TextDiese Risiken birgt eine verschleppte Erkältung
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Ermittlung gegen AfD-Politiker nach illegaler Party

Von afp
12.01.2021Lesedauer: 1 Min.
Daniel Freiherr von Lützow: Gegen den AfD-Politiker wird ermittelt.
Daniel Freiherr von Lützow: Gegen den AfD-Politiker wird ermittelt. (Quelle: Christian Spicker/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ein Politiker der AfD steht im Verdacht, sich bei einer Feier strafbar gemacht zu haben. Die Polizei ermittelt wegen Nötigung und einem anderen Vorwurf.

Die Polizei in Brandenburg ermittelt gegen den stellvertretenden Landesvorsitzenden der AfD in Brandenburg, Daniel Freiherr von Lützow. Ermittelt wird wegen des Tatverdachts der Nötigung und Bedrohung, wie eine Sprecherin der Polizei in Cottbus am Dienstag sagte.

Demnach geht es um einen Vorfall bei einer Feier, die trotz der geltenden Corona-Vorschriften im Dezember von der damaligen AfD-Stadtverordneten Monique Bruder in Cottbus veranstaltet wurde.

Laut einem Bericht der "Potsdamer Neueste Nachrichten" soll der 46-Jährige an der illegalen Party teilgenommen und herbeigerufene Polizeibeamte daran gehindert haben, ein Zimmer der Wohnung zu betreten. Er habe wiederholt damit gedroht, "jeden alle zu machen, der in das Zimmer wolle", berichtete die Zeitung unter Bezug auf Polizeikreise. Ein Sprecher der Brandenburger AfD und von Lützow selbst waren nicht zu einer Stellungnahme zu den Vorwürfen bereit.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur AFP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Palästinenser erschießt sieben Menschen in Jerusalem
Von Lisa Becke
AfDCottbusPolizei
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website