Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Ermittlung gegen AfD-Politiker nach illegaler Party

Verdacht auf Bedrohung  

Ermittlung gegen AfD-Politiker nach illegaler Party

12.01.2021, 19:20 Uhr | AFP

Ermittlung gegen AfD-Politiker nach illegaler Party. Daniel Freiherr von Lützow: Gegen den AfD-Politiker wird ermittelt. (Quelle: imago images/Christian Spicker)

Daniel Freiherr von Lützow: Gegen den AfD-Politiker wird ermittelt. (Quelle: Christian Spicker/imago images)

Ein Politiker der AfD steht im Verdacht, sich bei einer Feier strafbar gemacht zu haben. Die Polizei ermittelt wegen Nötigung und einem anderen Vorwurf.

Die Polizei in Brandenburg ermittelt gegen den stellvertretenden Landesvorsitzenden der AfD in Brandenburg, Daniel Freiherr von Lützow. Ermittelt wird wegen des Tatverdachts der Nötigung und Bedrohung, wie eine Sprecherin der Polizei in Cottbus am Dienstag sagte.

Demnach geht es um einen Vorfall bei einer Feier, die trotz der geltenden Corona-Vorschriften im Dezember von der damaligen AfD-Stadtverordneten Monique Bruder in Cottbus veranstaltet wurde.

Laut einem Bericht der "Potsdamer Neueste Nachrichten" soll der 46-Jährige an der illegalen Party teilgenommen und herbeigerufene Polizeibeamte daran gehindert haben, ein Zimmer der Wohnung zu betreten. Er habe wiederholt damit gedroht, "jeden alle zu machen, der in das Zimmer wolle", berichtete die Zeitung unter Bezug auf Polizeikreise. Ein Sprecher der Brandenburger AfD und von Lützow selbst waren nicht zu einer Stellungnahme zu den Vorwürfen bereit.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal