Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Mettmann: Polizei entdeckt Cannabis-Plantage mit 2.000 Pflanzen

"Optimale Bedingungen"  

Polizei entdeckt Cannabis-Plantage mit 2.000 Pflanzen

30.04.2021, 21:43 Uhr | sle, dpa

Mettmann: Polizei entdeckt Cannabis-Plantage mit 2.000 Pflanzen. Cannabis-Plantage: Nur einer von mehreren als Plantage genutzter Räume. (Quelle: Kreispolizeibehörde Mettmann)

Cannabis-Plantage: Nur einer von mehreren als Plantage genutzter Räume. (Quelle: Kreispolizeibehörde Mettmann)

Gelbe Beleuchtung, professionelle Bewässerung, die Polizei in Mettmann hat ein Gebäude wegen Brandschutzmängeln durchsucht. Gefunden haben sie eine Cannabis-Plantage.

Bei der Kontrolle eines Gebäudes auf Brandschutzmängel hat die Polizei in Mettmann in Nordrhein-Westfalen eine Cannabis-Plantage mit mehr als 2.000 Pflanzen entdeckt. Zwei Menschen, die im Verdacht stehen, an Einrichtung und Betrieb der Plantagen beteiligt gewesen zu sein, wurden am Freitag festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Sie sprach von einem "spektakulären Zufallsfund".

Eigentlich hatten die Beamten das Gebäude demnach wegen des Verdachts auf Brandschutzmängel kontrolliert. Im Inneren stießen sie sowie Mitarbeiter von Feuerwehr und Bauamt dann auf die Drogen: Auf mehreren hundert Quadratmetern, verteilt in verschiedenen Räumen, deren Zugänge oft gut getarnt waren, fanden sich weit mehr als 2.000 Cannabis-Pflanzen in verschiedenen Wachstumsphasen.

Beleuchtung, Bewässerung und Belüftung der verschiedenen Plantagen boten optimale Bedingungen, so die Polizei. Die Ermittlungen dauern an.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal