Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Dresden: Mann beschädigt Goldenen Reiter mit Winkelschleifer

54-Jähriger unter Verdacht  

Mit Winkelschleifer: Mann beschädigt Dresdens Goldenen Reiter

17.05.2021, 15:23 Uhr | dpa

Dresden: Mann beschädigt Goldenen Reiter mit Winkelschleifer. Metallrestaurator Kunze untersucht den Goldenen Reiter auf Schäden: Mit Winkelschleifer und Hammer machte sich ein Mann am Standbild zu schaffen.   (Quelle: dpa/Robert Michael)

Metallrestaurator Kunze untersucht den Goldenen Reiter auf Schäden: Mit Winkelschleifer und Hammer machte sich ein Mann am Standbild zu schaffen. (Quelle: Robert Michael/dpa)

Ein 54-Jähriger aus dem Kreis Bautzen soll versucht haben, einen Huf von dem berühmten Reiterstandbild abzutrennen. Er steht in einem weiteren Fall von Sachbeschädigung unter Verdacht. 

Mit Winkelschleifer und Hammer soll ein Mann dem berühmten Goldenen Reiter in Dresden zu Leibe gerückt sein. Die von Zeugen alarmierten Beamten stellten kurz darauf am Sonntag in der Nähe einen 54-Jährigen aus dem Landkreis Bautzen, wie die Polizei am Montag mitteilte. Er habe an dem Standbild, das Sachsens legendären Herrscher August der Starke (1670-1733) zeigt, einen Huf des Rosses abtrennen wollen. Die Höhe des Sachschadens sei noch unbekannt.

Bei den Ermittlungen wegen Sachbeschädigung prüft die Behörde einen Zusammenhang mit der Attacke auf einen Blitzer am Wochenende in Struppen (Sächsische Schweiz). Es bestehe der Verdacht, dass der Mann das Gerät am Freitag und am Sonntag mit dem Hammer traktiert habe. Die Hintergründe und das Motiv beider Fälle sind noch unklar.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal