Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Verbrechen in Sachsen: 16-Jährige getötet – Polizei fahndet mit Fährtenhund

Verbrechen in Sachsen  

16-Jährige getötet – Polizei fahndet mit Fährtenhund

16.09.2021, 12:27 Uhr | dpa

Verbrechen in Sachsen: 16-Jährige getötet – Polizei fahndet mit Fährtenhund. Ein Polizist macht Fotos am Tatort: Mit einem Fährtenhund wird nach einem männlichen Tatverdächtigen gefahndet.  (Quelle: dpa)

Ein Polizist macht Fotos am Tatort: Mit einem Fährtenhund wird nach einem männlichen Tatverdächtigen gefahndet. (Quelle: dpa)

Im Landkreis Bautzen wurde eine junge Frau schwer verletzt aufgefunden. Im Krankenhaus verstarb die 16-Jährige. Die Polizei fahndet nach einem männlichen Tatverdächtigen.

Eine 16-Jährige ist im Landkreis Bautzen getötet worden. Die Polizei fahndet unter anderem mit einem Fährtenhund nach einem männlichen Tatverdächtigen, wie ein Sprecher am Mittwochabend sagte.

Die Beamten seien am Nachmittag zu einem Garagenkomplex nach Großröhrsdorf gerufen worden. Dort hätten sie die schwer verletzte Jugendliche gefunden. Die 16-Jährige sei ins Krankenhaus gebracht worden, wo sie später starb.

Mehrere Medien berichten, die Jugendliche sei mit einem Messer attackiert worden. Das bestätigte ein Polizeisprecher nicht. Es ermittle die Mordkommission. Der Tatort sei weiträumig abgesperrt. Zu Motiv, Tatwerkzeug und dem weiteren Hergang konnte der Sprecher keine Angaben machen. Die Fahndungsmaßnahmen dauern an – die Ermittler suchen Zeugen der Tat.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: