Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Waffen-und Drogenschmuggel: Deutscher auf Mallorca festgenommen

Waffen-und Drogenschmuggel  

Per Haftbefehl gesucht: Deutscher auf Mallorca festgenommen

20.09.2021, 20:15 Uhr | dpa

Waffen-und Drogenschmuggel: Deutscher auf Mallorca festgenommen . Die Stadt Sóller auf Mallorca: Hier soll sich der gesuchte Deutsche in einem Landhaus versteckt haben.  (Quelle: imago images/agefotostock)

Die Stadt Sóller auf Mallorca: Hier soll sich der gesuchte Deutsche in einem Landhaus versteckt haben. (Quelle: agefotostock/imago images)

Weil er Waffen und Drogen geschmuggelt haben soll, wurde ein Deutscher auf Mallorca per Haftbefehl gesucht. Nun wurde er festgenommen – beim Versuch, die Insel zu verlassen.

Ein Deutscher ist auf der beliebten Ferieninsel aufgrund eines von der Hamburger Justiz ausgestellten internationalen Haftbefehls festgenommen worden.

Der Gesuchte habe sich in einem Landhaus in Sóller versteckt und sei festgenommen worden, als er die Insel auf dem Seeweg verlassen wollte, wie die "Mallorca Zeitung" unter Berufung auf die Polizei berichtete.

Dem 50-Jährigen werde in Deutschland Mitgliedschaft in einer kriminellen Vereinigung sowie Waffen- und Drogenschmuggel vorgeworfen. Ihm drohten deshalb bis zu 15 Jahre Haft. Bei seiner Festnahme am Samstag habe er 4.000 Euro in bar, drei Handys und einen tragbaren Router dabeigehabt.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa 

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: