Sie sind hier: Home > Panorama > Kriminalität >

Kamen: Männer sollen Kleinkind mit Rohr geschlagen haben

Täter konnten fliehen  

Männer sollen Kleinkind mit Rohr geschlagen haben

23.11.2021, 18:57 Uhr | AFP

Kamen: Männer sollen Kleinkind mit Rohr geschlagen haben. Polizei im Einsatz (Symbolbild): Die Polizeibeamten suchen im nordrhein-westfälischen Kamen nach Zeugen. (Quelle: imago images/Fotostand/Reiss)

Polizei im Einsatz (Symbolbild): Die Polizeibeamten suchen im nordrhein-westfälischen Kamen nach Zeugen. (Quelle: Fotostand/Reiss/imago images)

In Kamen sind eine Frau und ihr 18 Monate alter Sohn Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Zwei Männer sollen mit einem Rohr auf das Kind eingeschlagen haben. Auch die Mutter wurde verletzt.

Zwei Männer sollen im nordrhein-westfälischen Kamen mit einem Rohr auf ein Kleinkind in einem Kinderwagen eingeschlagen und dessen Mutter beraubt haben. Die 26-Jährige sei am Montag mit ihrem 18 Monate alten Sohn im Wagen eine Straße entlang gegangen, als ein weißer Wagen von hinten an sie herangefahren sei, teilte die Polizei in Unna mit.

Während der Fahrer sitzen geblieben sei, seien zwei Männer aus dem Fahrzeug gestiegen. Einer von ihnen habe mit einem Aluminiumrohr auf das Kind eingeschlagen, hieß es weiter. Der andere Täter habe den Rucksack der Frau durchwühlt und verschiedene Gegenstände gestohlen, unter anderem ihr Handy. Als die Männer von der Mutter und ihrem Sohn abgelassen hätten, sei die Frau zu Boden gefallen.

Mutter und Kind seien bei dem Angriff verletzt worden. Die beiden Täter seien wieder in das Auto gestiegen und geflohen. Zu Hause habe die Frau einem Nachbarn von dem Vorfall berichtet, der den Notruf gewählt habe. Mutter und Kind seien mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht worden. Die Polizei sucht Zeugen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur AFP

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: