• Home
  • Panorama
  • KriminalitĂ€t
  • Schwertangriff in Waren (Mecklenburg-Vorpommern): Mann attackiert Passanten


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextOlympische Kernsportart vor dem AusSymbolbild fĂŒr einen TextPolizist bei Drogeneinsatz schwer verletztSymbolbild fĂŒr einen TextGiffey fĂ€llt auf falschen Klitschko reinSymbolbild fĂŒr einen TextAuto rast durch HĂŒtte mit FeierndenSymbolbild fĂŒr ein VideoRiesige Wasserhose rast auf Urlaubsort zuSymbolbild fĂŒr einen TextPolizist schießt 25-JĂ€hrigem in den BauchSymbolbild fĂŒr ein VideoSchweighöfer spricht ĂŒber seine BeziehungSymbolbild fĂŒr einen TextTouristin: "Grausame" Behandlung auf MaltaSymbolbild fĂŒr einen TextTiefe Einblicke beim FilmpreisSymbolbild fĂŒr einen TextNiederlĂ€ndische Royals in SommerlooksSymbolbild fĂŒr einen TextBetrunkene aus Flugzeug geworfenSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserDFB-Spielerin offen ĂŒber KrebserkrankungSymbolbild fĂŒr einen TextPer Zug durch Deutschland - jetzt spielen

Mann attackiert Passanten mit Schwert

Von afp
Aktualisiert am 27.05.2022Lesedauer: 1 Min.
Der Marktplatz von Waren (Archivbild): Hier attackierte ein Mann am Freitag Passanten mit einem Schwert.
Der Marktplatz von Waren (Archivbild): Hier attackierte ein Mann am Freitag Passanten mit einem Schwert. (Quelle: imagebroker/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Waren in Mecklenburg-Vorpommern hat ein 20-JĂ€hriger mit einem Schwert eine Gruppe von Passanten angegriffen. Dabei verletzte er mindestens eine Person. Die Polizei sucht nach weiteren Opfern.

Ein Mann hat in Waren in Mecklenburg-Vorpommern eine Gruppe von Passanten angegriffen. Mindestens eine Person wurde nach Zeugenaussagen an der Hand verletzt, wie die Polizei in Neubrandenburg am Freitag mitteilte. Die Ermittler suchen nach weiteren möglichen Opfern.

Der 20-JĂ€hrige attackierte demnach am frĂŒhen Freitagmorgen auf dem Warener Marktplatz eine mehrköpfige Gruppe mit einem Langschwert. Beim Eintreffen der Polizei lag der TĂ€ter auf dem Boden. Er wurde von dessen Bruder, der die Beamten gerufen hatte, und zwei weitere Zeugen festgehalten. Der 20-JĂ€hrige befand sich den Angaben zufolge in einem psychischen Ausnahmezustand, sein Atemalkoholwert lag bei 2,19 Promille. Die angegriffene Gruppe hatte den Tatort bereits verlassen.

Bei einer Wohnungsdurchsuchung bei dem Mann fand die Polizei ein weiteres Langschwert sowie acht Messer. Gegen ihn wird wegen des Verdachts der gefĂ€hrlichen Körperverletzung und VerstĂ¶ĂŸen gegen das Waffengesetz ermittelt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Polizist bei Drogeneinsatz schwer verletzt
NeubrandenburgPolizei
Justiz & KriminalitÀt




t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website