Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaMenschen

Flugzeugabsturz in Nepal: Die tragische Geschichte der Kopilotin


Die tragische Geschichte der Kopilotin

Von Jule Damaske

Aktualisiert am 16.01.2023Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Handyvideo zeigt Katastrophe: Die letzten Sekunden, bevor der Flieger abstürzte. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextUSA: Putin verstößt gegen Atom-VertragSymbolbild für einen TextUngewöhnliches Gewitter über Berlin
BVB-Star verlässt Dortmund
Symbolbild für einen TextFrau verschwindet bei Meeting spurlosSymbolbild für einen TextAktivisten entern ÖlfrachterSymbolbild für einen TextPolizistenmörder erneut vor GerichtSymbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen Text107 Millionen: Eurojackpot geknacktSymbolbild für einen TextAufpassen bei Betrugsmail von Disney+Symbolbild für einen TextTrotz Skandals: Kultfilm erhält FortsetzungSymbolbild für einen TextSchockierende Studie aus GroßbritannienSymbolbild für einen Watson TeaserRTL-Star über plötzliches Show-AusSymbolbild für einen TextJackpot - 500.000 Casino-Chips geschenkt
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Die Kopilotin der Maschine, die in Nepal abstürzte, stand kurz davor, sich einen Lebenstraum zu erfüllen. Doch dann ereilte sie dasselbe Schicksal wie ihren Mann.

Mindestens 69 Menschen starben im Flieger der nepalesischen Yeti Airlines. Das Flugzeug stürzte bei der Landung in Pokhara in eine Schlucht. Drei weitere Menschen werden noch gesucht. Auch die Kopilotin, Anju K. verlor ihr Leben – Sekunden bevor sich ihr Lebenstraum erfüllen sollte.

Nach der Landung der Maschine wäre Anju K. nach 100 absolvierten Flugstunden befördert und zur Kapitänin ernannt worden. Ihre Kollegen erwarteten sie bereits am Flughafen. Hinzu kommt: Anju K. verunglückte auf die gleiche Art wie ihr Ehemann vor 16 Jahren. Das berichtete unter anderem das Onlineportal des Nachrichtenmagazins "India Today".

Auch ihr Ehemann verunglückte als Pilot

Im Jahr 2006 verunglückte ihr Ehemann, damals ebenfalls Kopilot bei Yeti Airlines, bei einem Flugzeugabsturz. Alle neun Passagiere an Bord starben. In der bergigen Region kommt es häufiger zu Flugzeugabstürzen. Die nepalesische Fluglinie steht in der Europäischen Union sogar auf der schwarzen Liste.

Die Sicherheitsstandards in Nepals Luftverkehr sind angesichts unzureichender Ausbildung des Personals und mangelhafter Wartung der Maschinen niedrig. Aus dem europäischen Luftraum sind daher alle nepalesischen Fluggesellschaften verbannt. Mehr dazu lesen Sie hier. Am Montag werden laut "Aero Telegraph" alle Flüge der Yeti Airlines gestrichen, um so den Toten des Absturzes zu gedenken.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Eigene Recherche
  • focus.de: "Kopilotin des Nepal-Fliegers sollte befördert werden und stürzt in den Tod"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Frau verschwindet während Arbeitsmeeting spurlos
AirlineFlugzeugabsturzNepal
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website