Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Suspended Coffee: Dank dieser Kampagne trinken arme Menschen kostenlos Kaffee

...

„Suspended Coffee“ – so funktioniert’s  

Wie Sie armen Menschen Kaffee spenden

 (Quelle: Autor)

Von Tibor Martini

14.03.2018, 17:59 Uhr
Suspended Coffee: Dank dieser Kampagne trinken arme Menschen kostenlos Kaffee. Ein Barista im Gambrinus-Café in Neapel. Das Lokal will die Tradition des „Suspended Coffee“ weiter verbreiten. (Quelle: imago)

Ein Barista im Gambrinus-Café in Neapel. Das Lokal will die Tradition des "Suspended Coffee" weiter verbreiten. (Quelle: imago)

Zwei Kaffee bezahlen, aber nur einen trinken – das klingt zwar nach einem schlechten Geschäft, ist aber eine echte Hilfe für Obdachlose und arme Menschen.

Ursprünglich stammt der sogenannte „Caffè sospeso“ (gespendeter Kaffee) aus Neapel. Café-Betreiber und Kunden hatten sich dort schon vor 100 Jahren auf ein einfaches Rezept geeinigt: Wer sich selbst zu den Gutverdienern zählt, kann an der Kasse einen Kaffee bezahlen, ohne ihn selbst zu trinken.

Den „gespendeten“ Kaffee vermerkt die Bedienung auf einer Strichliste. Ärmere Menschen können jetzt einfach in das Café gehen und nach einem kostenlosen „Caffè sospeso“ fragen – der Laden bezahlt ihn dann von den Spenden.

Nachdem das Konzept sich über soziale Netzwerke verbreitet hatte, zogen Cafés in mehreren Ländern nach. Unter anderem gibt es „Pending Coffees“ in Cafés in Bulgarien, der Ukraine, Australien, Kanada, Rumänien, Russland, Spanien, Argentinien, den USA und Costa Rica.

Dieses Bild mit der Beschreibung des „Pending Coffees“ wurde um 2012 häufig geteilt. Inzwischen ist der „Pending Coffee“ weltweit bekannt geworden. (Quelle: unbekannt / Tumblr)Dieses Bild mit der Beschreibung des „Pending Coffees“ wurde um 2012 häufig geteilt. Inzwischen ist der „Pending Coffee“ weltweit bekannt geworden. (Quelle: unbekannt / Tumblr) 

Seit die Schülerin Saskia Rüdiger die Idee vor fünf Jahren nach Sachsen geholt hat, machen auch in Deutschland immer mehr Cafés bei der Kampagne mit. Auf ihrer Website sind aktuell mehr als 250 Cafés von Aachen bis Wolfsburg verzeichnet.

Inzwischen wurde das Konzept weiterentwickelt. Weil sich viele Menschen nicht trauen, nach einem kostenlosen Kaffee zu fragen, gibt es in manchen Cafés jetzt Kaffeegutscheine, den die Gäste gezielt an ärmere Menschen weitergeben können. Die Kölner Café-Inhaberin Anja Winkler hat laut ksta.de damit gute Erfahrungen gemacht: „Dann kann ich sagen: »Geh’ vorbei, ich hab’ Dir im Café Parlor einen Aufgeschobenen zurückgelegt!«“

Auch wenn am Ende des Jahres Gutscheine überbleiben, verfallen die Kaffees nicht. Die Betreiberin gibt sie dann einfach an Kirchen und gemeinnützige Organisationen weiter. „Und dann kommen schon einige Leute zu uns, die das gerne annehmen.“

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Surfen mit bis zu 100 MBit/s: 230,- € Gutschrift sichern
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018