Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaMenschen

Stephen Hawking wird in Westminster Abbey beigesetzt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextAus für deutschen Discounter im NordenSymbolbild für einen TextPopstar trauert um seinen Sohn Symbolbild für einen TextWM: Flitzer stört ViertelfinaleSymbolbild für einen TextBaerbock sitzt an Flughafen festSymbolbild für ein VideoDrohne verfolgt Panzer – fatale FolgenSymbolbild für einen TextNeuer Moderator im "Frühstücksfernsehen"Symbolbild für einen TextErzieherinnen rächen sich mit DrohungSymbolbild für einen Text"Fluch geht weiter" – Brasilien am BodenSymbolbild für einen TextTheater gibt Schauspielerinnen HausverbotSymbolbild für einen TextDönerladen: Frau wirft Dackel über ThekeSymbolbild für einen TextLegendäres Gasthaus folgt auf SchuhbeckSymbolbild für einen Watson TeaserSupermarkt führt neuen Service ein Symbolbild für einen TextAnzeige: Jahres-LOS kaufen und Einzel-LOS gratis dazu sichern
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Stephen Hawking wird in Westminster Abbey beigesetzt

Von ap
Aktualisiert am 20.03.2018Lesedauer: 1 Min.
Stephen Hawking: Der verstorbene Physiker wird in der Westminster Abbey beigesetzt.
Stephen Hawking: Der verstorbene Physiker wird in der Westminster Abbey beigesetzt. (Quelle: Markus Schreiber/ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Der vergangene Woche verstorbene Physiker Stephen Hawking wird neben anderen weltberühmten Forschern wie Newton und Darwin in der Westminster Abbey beigesetzt.

Die Asche des berühmten Physikers Stephen Hawking wird in der Londoner Kirche Westminster Abbey bestattet. Dort sind auch Isaac Newton und Charles Darwin begraben. Hawkings Asche werde im weiteren Jahresverlauf bei einem Erntedank-Gottesdienst beigesetzt, sagte der Pfarrer John Hall.

Es sei völlig angemessen, dass Hawkings Überreste dort bei denen anderer angesehener Wissenschaftler platziert würden, sagte Hall. Newton sei 1727 in der Kirche bestattet worden und Charles Darwin 1882.

Hawking war vergangene Woche im Alter von 76 Jahren gestorben. Er war einer der bekanntesten Physiker der Welt. Er litt an der Nervenkrankheit Amyotrophe Lateralsklerose.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • AP
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Dreijährige stirbt an Bahnübergang in Hessen
  • Marianne Max
Von Marianne Max, Lara Schlick
Stephen Hawking
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website