Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Indischer Priester trägt "Unberührbaren" auf Schultern

...

"Vor Gott sind alle gleich"  

Indischer Priester trägt "Unberührbaren" auf Schultern

21.04.2018, 15:08 Uhr | dru, t-online.de, dpa

. Beeindruckende Geste: Hindu-Priester CS Rangarajan trägt den Dalit Aditya auf Schultern. (Quelle: SadhanaWeekly.com/Twitter)

Beeindruckende Geste: Hindu-Priester CS Rangarajan trägt den Dalit Aditya auf Schultern. (Quelle: SadhanaWeekly.com/Twitter)

Ein indischer Priester protestiert mit einer bewegenden Geste gegen die Ausgrenzung der "Unberührbaren" in seinem Land. Menschenrechtler feiern ihn dafür.

Sie nennen sich selbst Dalits, die Gebrochenen. In der streng hierarchischen Gesellschaft Indiens werden sie ausgegrenzt und schikaniert, oft leben sie in bitterer Armut. Ein angesehener Geistlicher hat nun ein Zeichen gesetzt gegen ihre seit Jahrhunderten währende Ausgrenzung.

In der Stadt Hyderabad im Süden Indiens trug der Hindu-Priester CS Rangarajan einen Dalit auf seinen Schultern in einen Tempel. Anschließend beteten er und der junge Dalit Aditya gemeinsam und führten religiöse Rituale durch.

In Indien sorgte die Aktion für viel Aufsehen. Menschenrechtler lobten den Hindu-Priester. "Ungleichheit wird nicht über Nacht verschwinden", sagte der Aktivist Vamsa Tilak. "Aber Bemühungen wie diese werden bestimmt Positives bewirken."

Priester folgte uralter indischer Legende

Rangarajan ist der oberste Priester im Chilkur-Balaji-Tempel in Hyderabad. Die Idee zu der Aktion sei ihm bei einer Diskussion an einer Universität gekommen, sagte er der BBC. Er habe dort mit Studenten über eine Jahrhunderte alte Legende gesprochen, nach der ein Hindu-Priester einen "Unberührbaren" auf Schultern in einen Tempel trug. Die Studenten waren skeptisch, ob ein Priester so etwas tun sollte. Also beschloss Rangarajan, es selbst zu tun.

Er habe damit zeigen wollen, dass vor Gott alle Menschen gleich seien, sagte der Priester später. "Ich hoffe, andere werden diesem Vorbild folgen – nicht dass jetzt jeder einen Dalit auf seine Schultern nehmen muss. Aber sie sollten in die Tempel gehen und an den Ritualen teilnehmen dürfen."

Herkunft entscheidend für gesellschaftlichen Status

Das hierarchische Kastenwesen prägt die indische Gesellschaft seit Jahrtausenden. Je nach Zugehörigkeit seiner Familie wird jeder Inder von Geburt an entweder einer der vier Hauptkasten – einer sogenannten Varna – oder den "Unberührbaren" zugeordnet.

Letztere werden heute offiziell als "Scheduled Castes" ("registrierte Kasten") bezeichnet. Sie nennen sich selber "Dalits", der Begriff schließt allerdings zahlreiche Untergruppen mit ein. Die meist armen Menschen machen einen Anteil von gut 16 Prozent der indischen Bevölkerung aus.

Die "Unberührbaren" werden nach hinduistischem Glauben als "unrein" angesehen. In Indiens Verfassung von 1950 steht zwar, dass niemand aufgrund seiner Kaste diskriminiert werden dürfe. Doch die Realität sieht für die Dalits häufig anders aus. So haben sie in vielen Dörfern noch heute beschränkten Zugang zu Brunnen, weil sie nicht dasselbe Wasser trinken dürfen wie die übrigen Einwohner.

Auch dass es für Dalits Quoten im Parlament, bei Verwaltungsberufen oder in Universitäten gibt, hilft nur bedingt. Dennoch kamen bereits zwei Staatspräsidenten aus ihren Reihen, darunter der amtierende Staatschef Ram Nath Kovind. Und Kumari Mayawati brachte es zur Ministerpräsidentin des Bundesstaates Uttar Pradesh.

Verwendete Quellen:

Liebe Leserinnen und Leser,

in Kürze werden wir unsere Community grundlegend neu gestalten. Wir wollen den Kontakt zu Ihnen vertiefen. Die Redaktion wird im Kommentarbereich aktiver sein, sodass Sie auch mit Redakteuren diskutieren können. Ab dem 29. Mai werden die bisherigen Community-Funktionen nicht mehr zur Verfügung stehen. Nach einer Pause von wenigen Tagen freuen wir uns darauf, Sie in unserer neuen Community begrüßen zu dürfen. Einen Überblick über die neuen Funktionen erhalten Sie hier. Leider wird es nicht möglich sein, alte Accounts und Kommentare zu übernehmen. Alle bisherigen Daten werden gelöscht.

Das Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV nur 5,- € mtl. für MagentaZuhause Kunden
jetzt EntertainTV dazubuchen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018