Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Sachsen: 72-Jährige stürzt von Felsen – vor den Augen ihres Sohnes

Tödliches Unglück in Sachsen  

72-Jährige stürzt von Felsen – vor den Augen ihres Sohnes

25.03.2019, 11:10 Uhr | küp

Sachsen: 72-Jährige stürzt von Felsen – vor den Augen ihres Sohnes. Blick auf den Gamrigfelsen: Der 253 Meter hohe Berg in der Sächsischen Schweiz ist ein beliebtes Ausflugsziel.  (Quelle: imago images)

Blick auf den Gamrigfelsen: Der 253 Meter hohe Berg in der Sächsischen Schweiz ist ein beliebtes Ausflugsziel. (Quelle: imago images)

Am Gamrigfelsen in der Sächsischen Schweiz ist eine Frau 30 Meter in die Tiefe gestürzt und gestorben. Ihr Sohn versuchte vergeblich sie festzuhalten.

Tödlicher Wander-Unfall in der Sächsischen Schweiz: Eine 72-jährige Leipzigerin ist am Sonntag von einer Aussichtsplattform am Felsen Gamrig 30 Meter in die Tiefe gestürzt und gestorben. Ihr 33 Jahre alter Sohn versuchte noch vergeblich, sie festzuhalten und verletzte sich dabei an der Schulter.

Nach dem Sturz blieb die Frau reglos liegen, Wiederbelebungsversuche von Ersthelfern und Sanitätern konnten sie nicht retten. Warum genau die Frau abstürzte, ist unklar. Laut "Leipziger Volkszeitung" untersuchte die Kriminalpolizei den Unglücksort.


Der 253 Meter hohe Gamrigfels in der Nähe des Kurorts Rathen ist ein beliebtes Ausflugsziel. Ein Geländer hat die Aussichtsplattform nicht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal