Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Ungewöhnliche Geburt in Irland: Baby darf 25 Jahre umsonst Bahn fahren

Ungewöhnliche Geburt in Irland  

Neugeborenes darf 25 Jahre kostenlos Bahn fahren

14.06.2019, 10:54 Uhr | lw, t-online.de

Ungewöhnliche Geburt in Irland: Baby darf 25 Jahre umsonst Bahn fahren. Ein Zug auf dem Weg nach Dublin: In Irland darf ein Mädchen 25 Jahre lang kostenlos Bahn fahren – weil es an Bord geboren wurde. (Archivbild) (Quelle: imago images/Photoshot/Construction Photography)

Ein Zug auf dem Weg nach Dublin: In Irland darf ein Mädchen 25 Jahre lang kostenlos Bahn fahren – weil es an Bord geboren wurde. (Archivbild) (Quelle: Photoshot/Construction Photography/imago images)

Ein Baby sucht sich einen sehr ungünstigen Ort aus, um auf die Welt zu kommen: die Toilette eines Zuges. Das Bahnunternehmen freut sich trotzdem. 

25 Jahre lang gratis Bahnfahren – darüber kann sich ein Mädchen freuen, das in einem Zug in Irland zur Welt gekommen ist. Die Bahngesellschaft "Iarnród Éireann" freute sich so sehr über das Neugeborene, dass sie kurzerhand einen Freifahrtsschein für das nächste Vierteljahrhundert ausstellte.

Auf dem Weg von Galway nach Dublin setzten bei der hochschwangeren Mutter plötzlich die Wehen ein, berichtet BBC News. Eine Zugbegleiterin erzählte dem Nachrichtenportal RTE, dass sie plötzlich Schreie von der Toilette gehört habe. Als sie die Tür aufstieß, lag die werdende Mutter bereits in den Wehen.

"Es passiert jetzt, ob wir wollen oder nicht"

Danach rief die Mitarbeiterin um Hilfe – mit Erfolg: Ein Arzt und zwei Krankenschwestern, die zufällig an Bord waren, halfen der Frau bei der Entbindung. Der Arzt berichtet RTE: "Es war total chaotisch, aber wir dachten 'Es passiert jetzt, ob wir wollen oder nicht. Also tun wir alles, was wir können'." 
 

 
Ein Sprecher der Bahngesellschaft teilte nach der Geburt mit: "Wir freuen uns und danken sowohl Kunden als auch Mitarbeitern, die geholfen haben, dass die Mutter ihre kleine Tochter an Bord sicher zur Welt gebracht hat." Die beiden wurden BBC zufolge nach der Ankunft in Dublin in ein Krankenhaus gebracht. Sie sind wohlauf – und das Baby kann 25 Jahre lang kostenlos die irische Bahn nutzen. 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Erstellen Sie jetzt 100 Visiten- karten schon ab 9,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal