Sie sind hier: Home > Panorama > Menschen >

Google Doodle ehrt afrodeutschen NS-Zeitzeugen: Das war Theodor Wonja Michael

Träger des Bundesverdienstkreuzes  

Google würdigt afrodeutschen Zeitzeugen des Nationalsozialismus

22.10.2021, 14:49 Uhr | t-online

Google Doodle ehrt afrodeutschen NS-Zeitzeugen: Das war Theodor Wonja Michael. Theodor Wonja Michael: Der Schauspieler und Zeitzeuge wird von Google geehrt. (Archivfoto) (Quelle: imago images/Future Image)

Theodor Wonja Michael: Der Schauspieler und Zeitzeuge wird von Google geehrt. (Archivfoto) (Quelle: Future Image/imago images)

Theodor Wonja Michael erlebte als schwarzer Deutscher die Weimarer Republik und die NS-Zeit. Später machte er als Schauspieler und Geheimdienstler Karriere. Nun verneigt sich die Suchmaschine vor seinem bewegten Leben.

Die Suchmaschine Google gedenkt des verstorbenen afrodeutschen Theodor Wonja Michael mit einer besonderen Geste: Am heutigen Freitag ist Michael in einem sogenannten "Doodle" auf der Startseite des Suchanbieters zu sehen.

"Doodles sind lustige, überraschende und manchmal spontane Änderungen am Google-Logo, mit denen wir Feiertage, Jahrestage und das Leben berühmter Künstler, Pioniere und Wissenschaftler ehren wollen", heißt es auf der Webseite zur Funktion des Seitenbanners. Seit 1998 sind so schon mehr als 4.000 Doodles auf der ganzen Welt entstanden.

Google-Doodle: Mit dem grafischen Element würdigt die Suchmaschine Theodor Wonja Michael. (Quelle: Screenshot/google.com)Google-Doodle: Mit dem grafischen Element würdigt die Suchmaschine Theodor Wonja Michael. (Quelle: Screenshot/google.com)

Der Sohn eines Kameruners und einer Deutschen wurde 1925 in Berlin geboren. Während der Herrschaft der Nationalsozialisten verlor er nicht nur seinen Beruf, sondern auch seine deutsche Staatsbürgerschaft. Geld verdiente er zu dieser Zeit als Zirkusdarsteller und Komparse in Filmen, die die deutsche Kolonialzeit glorifizierten. Zwei Jahre wurde Michael bis zur Befreiung Deutschlands in einem Arbeitslager interniert.

Nach dem Krieg holte er sein Abitur und Studium nach und arbeitete zunächst als Schauspieler und Journalist. Daneben begann er in den Siebziger Jahren eine Laufbahn beim Bundesnachrichtendienst. Für sein Engagement als Zeitzeuge erhielt Michael 2018 das Bundesverdienstkreuz, am 19. Oktober 2019 verstarb er im Alter von 94 Jahren.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: