Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanoramaTiere

Mann wegen Zerstörung von Rotmilan-Horst verurteilt


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCL: FC Bayern stellt Rekord aufSymbolbild für einen TextDieser Politiker ist am beliebtesten
Pech für Barça: Ausgleich zählt nicht
Symbolbild für einen TextFrauen wegen ukrainischem Lied verurteiltSymbolbild für einen TextKonzertabsage: Sorge um Coldplay-SängerSymbolbild für einen TextTwitter-Streit: Musk vollzieht KehrtwendeSymbolbild für einen TextDann kommt das Energiegeld für RentnerSymbolbild für einen TextEklat bei Woelki-PredigtSymbolbild für einen TextJunge Frau tot in Fluss gefundenSymbolbild für einen TextIris Berben im Lederlook auf dem LaufstegSymbolbild für einen TextBauprojekt: Aktivisten besetzen BäumeSymbolbild für einen Watson TeaserModeratorin rechnet mit der ARD abSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Mann wegen Zerstörung von Greifvogelnest verurteilt

Von dpa
Aktualisiert am 27.09.2019Lesedauer: 1 Min.
Zwei Rotmilan-Jungvögel am Horst in einem Baum (Symbolbild): Der Mann muss 4.500 Euro Strafe für die Zerstörung zahlen.
Zwei Rotmilan-Jungvögel am Horst in einem Baum (Symbolbild): Der Mann muss 4.500 Euro Strafe für die Zerstörung zahlen. (Quelle: blickwinkel/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Erstmals wurde ein Mann in Deutschland für die Zerstörung eines Rotmilan-Nests verurteilt. D

Wegen der Zerstörung eines Greifvogelhorstes vermutlich im Zusammenhang mit der Planung eines Windparks im Landkreis Vorpommern-Rügen ist ein Mann zu einer Geldstrafe verurteilt worden. Das Amtsgericht Stralsund verhängte bereits im August eine Strafe in Höhe von 4.500 Euro, wie ein Gerichtssprecher sagte. Nach Angaben des Naturschutzbundes (Nabu) wurde ein solches Delikt damit erstmals in Deutschland gerichtlich bestraft.

Der Mann hatte laut Gericht im Mai 2018 bei Franzburg das Nest eines streng geschützten Rotmilans vernichtet. Der umgesägte Horstbaum habe Bedeutung für die Genehmigungsfähigkeit eines Windparks gehabt, sagte der Nabu-Landesvorsitzende Stefan Schwill. "Die Zerstörung des Horstes ist jedoch mitnichten ein Freifahrtschein für eine baldige Errichtung eines Windparks", ergänzte er. Auch zerstörte Horste würden im Genehmigungsverfahren noch über Jahre berücksichtigt.


Schwill sagte, Greifvogelhorste würden häufig zerstört, oft sei der Rotmilan betroffen. So seien nahe des geplanten Windparks Grünz bei Penkun (Landkreis Vorpommern-Greifswald) zwei Nester im Abstand von 200 Metern zerstört worden. Dabei habe Deutschland für das weltweite Überleben des Rotmilans eine immense Verantwortung: "Über die Hälfte des weltweiten Bestands brütet hierzulande", erklärte Schwill. Nahe des Windeignungsgebiets Wessin bei Crivitz (Landkreis Ludwigslust-Parchim) wurden laut Nabu zwischen 2016 und 2019 sechs Horste von Rotmilan, Mäusebussard, Fisch- und Seeadler zerstört.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Eine von acht Vogelarten ist vom Aussterben bedroht
DeutschlandStralsund
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website