Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Ber├╝hmte Minensuch-Ratte in Kambodscha gestorben

Von dpa
12.01.2022Lesedauer: 2 Min.
Kambodscha: So suchte die ber├╝hmte Ratte nach Landminen und rettete Menschen damit das Leben. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Jahrelang sp├╝rte sie in Kambodscha Minen auf, um Menschen vor dem Tod zu bewahren: Nun ist die Ratte Magawa gestorben. Das Nagetier hatte sogar eine Medaille f├╝r seine Arbeit erhalten.

Die ber├╝hmte und mit einem Orden ausgezeichnete Minensuch-Ratte Magawa ist tot. Der Nager, der zuvor f├╝nf Jahre lang erfolgreich in Kambodscha im Einsatz war, sei am Wochenende "im hohen Alter von acht Jahren" friedlich eingeschlafen, teilte die belgische Hilfsorganisation Apopo, die das Tier ausgebildet hatte, am Mittwoch mit. Erst im Juni 2021 war Magawa offiziell in Rente gegangen. Bis kurz vor seinem Tod sei er gesund und voller Energie gewesen, hie├č es.

"Wir alle bei Apopo trauern um Magawa und sind dankbar f├╝r die unglaubliche Arbeit, die er geleistet hat", schrieb die Organisation auf ihrer Webseite. "In seiner Karriere hat Magawa ├╝ber 100 Landminen und andere Sprengstoffe gefunden, was ihn zur bisher erfolgreichsten HeroRAT von Apopo macht." Die aus Tansania stammende Riesenhamsterratte war im Alter von neun Monaten nach Kambodscha gekommen und dort trainiert worden.

Magawa erhielt h├Âchsten britischen Tierorden

Sp├╝rratten k├Ânnen Minen viel schneller aufsp├╝ren als ein Metalldetektor. Nach Angaben von Apopo helfen derzeit weltweit 96 HeroRATs dabei, Sprengk├Ârper zu finden, bevor sie Menschen verletzen oder t├Âten.

Weitere Artikel

"Einige haben es echt drauf"
Erstaunliches Experiment ÔÇô Forscher geben Goldfischen "Fahrstunden"
Ein Goldfisch in dem fahrenden Aquarium der Forscher: "├ťberraschenderweise brauchen die Fische nicht lange, um das Fahren zu lernen".

In Nordrhein-Westfalen
Freilaufende Kuh attackiert Streifenwagen
Eine Kuh auf der Weide (Symbolbild): In Nordrhein-Westfalen machte ein solches Tier der Polizei zu schaffen.

Nach Sturz in Schlucht
Hund w├Ąrmt Wanderer 13 Stunden lang
Ein Alaskan Malamute (Symbolbild): Der Hund rettete dem Mann das Leben.


Magawa hatte dazu beigetragen, insgesamt 225.000 Quadratmeter Land wieder zug├Ąnglich zu machen. Kambodscha z├Ąhlt noch immer zu den am st├Ąrksten verminten L├Ąndern der Welt. Die meisten Sprengk├Ârper stammen aus der jahrelangen Schreckensherrschaft der Roten Khmer ab dem Jahr 1975. F├╝r seine lebensrettende Arbeit hatte Magawa 2020 als erste Ratte ├╝berhaupt den h├Âchsten britischen Tierorden erhalten. Dem tapferen Nager wurde eigens eine kleine Goldmedaille an einem blauen Band um den Hals gelegt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
US-"B├Ąrenfl├╝sterer" soll illegal B├Ąren geschossen haben
Justiz & Kriminalit├Ąt
Kriminalf├Ąlle




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website