Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanoramaWetter

Sonniges Herbstwetter in Deutschland: Hoch treibt Temperaturen auf über 20 Grad


Hoch treibt Temperaturen noch einmal auf über 20 Grad

  • Arno Wölk
  • Hanna Klein
und Sören Hinze

Aktualisiert am 22.09.2022Lesedauer: 1 Min.
Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr für Sie über das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Sonnige Aussichten: Der Wetterausblick zeigt einen goldenen Herbst. (Quelle: t-online)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCL: FC Bayern stellt Rekord aufSymbolbild für einen TextDieser Politiker ist am beliebtesten
Inter schockt Lewandowskis Barça
Symbolbild für einen TextFrauen wegen ukrainischem Lied verurteiltSymbolbild für einen TextTwitter-Streit: Musk vollzieht KehrtwendeSymbolbild für einen TextDann kommt das Energiegeld für RentnerSymbolbild für einen TextEklat bei Woelki-PredigtSymbolbild für einen TextJunge Frau tot in Fluss gefundenSymbolbild für einen TextIris Berben im Lederlook auf dem LaufstegSymbolbild für einen TextDFB-Kapitänin Popp: "Wir sind geschockt"Symbolbild für einen TextBauprojekt: Aktivisten besetzen BäumeSymbolbild für einen Watson TeaserModeratorin rechnet mit der ARD abSymbolbild für einen TextKaum zu glauben: Dieses Casino ist gratis

Nach einigen kälteren Tagen mit etwas Regen zeigt sich der Herbst den Rest der Woche von seiner sonnigen Seite. Doch nachts kann es frostig werden.

Kurz vor dem kalendarischen Herbstanfang am 23. September (meteorologisch gesehen begann die Herbstzeit bereits am 1. September) zeigt sich das Wetter noch einmal von seiner goldenen Seite. Viel Sonne und wieder höhere Temperaturen bringt Hoch "Stefan" mit nach Deutschland – zumindest tagsüber. In den Nächten fallen die Temperaturen hingegen mancherorts bis auf 0 Grad.

Wo Sie sich auf Frost einstellen müssen und wo in den kommenden Tagen tagsüber noch einmal T-Shirt und Sonnenbrille ausgepackt werden können, sehen Sie im Wetterausblick oben oder hier im Video.

Die Animationen in den t-online-Wettervideos werden über eine Kooperation mit dem Team der Meteocentrale bereitgestellt. Darin zeigen wir Niederschlagswolken-Filme, um zu visualisieren, wo sich entsprechende Niederschläge und Gewitter entladen bzw. wo Wolken über das Land ziehen. Regen, Starkregen und Schnee stellen wir separat dar. Außerdem geben Isobarenfilme Aufschluss über das Hoch- und Tief-Geschehen in Deutschland und Europa. Ein Strömungsfilm stellt die Temperatur dar: Je wärmer und orangener die Farbe, desto heißer wird es; je dunkler und im Blauton, desto kälter. Die Temperatur wird dabei am Boden oder in 1,5 Kilometern Höhe gemessen und entsprechend animiert. Nicht zuletzt bilden wir Wind und dessen Intensität mit Strömungslinien ab.

Die Meteocentrale liefert neben den Animationen alle aktuellen Wetterdaten bis hin zu lokalen Wettervorhersagen. Der europäische Wetterdienst MeteoGroup gehört zum amerikanischen Unternehmen DTN. Data Transmission Network (DTN) stellt unter anderem Dienste für die Analyse von Wetterinformationen in Echtzeit bereit.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Wetterfilme von dtn/Meteocentrale
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Unwetterwarnungen für Teile Süddeutschlands
  • Nicolas Lindken
  • Sophie Loelke
Von Nicolas Lindken, Sophie Loelke
Deutschland
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website