Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland

HomePanoramaWetter

Kräftige Regenfälle möglich: Unwetterwarnungen für Teile Süddeutschlands


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextDroht Iran WM-Spielern mit Folter?Symbolbild für einen Text"Top Gun"-Darsteller ist totSymbolbild für einen TextZoff bei den Belgien-StarsSymbolbild für einen TextAutobahn nach tödlichem Unfall gesperrt
Biathlon: Saisonauftakt in Kontiolahti
Symbolbild für ein VideoSEK-Zugriff in SeniorenheimSymbolbild für einen TextRaser überholt mit Tempo 165 die PolizeiSymbolbild für einen TextStreit bei Monopoly eskaliert: Mann schießtSymbolbild für einen TextPapst beschuldigt Muslime und BurjatenSymbolbild für einen TextKrankheitswelle bringt Ärzte an GrenzenSymbolbild für einen TextMann spielt Schaffner und ruft die PolizeiSymbolbild für einen Watson TeaserSchlagerstar wohl bald bei Trash-FormatSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln
Anzeige
Loading...
Loading...
Loading...

Unwetterwarnungen für Teile Süddeutschlands

Von dpa, t-online
02.10.2022Lesedauer: 2 Min.
Wechselhaftes Wetter im Landkreis Starnberg: In Teilen Süddeutschlands kann es am Sonntag noch zu heftigen Regenfällen kommen.
Wechselhaftes Wetter im Landkreis Starnberg: In Teilen Süddeutschlands kann es am Sonntag noch zu heftigen Regenfällen kommen. (Quelle: IMAGO/Ulrich Wagner/dpa)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Die Woche endet in Teilen Deutschlands mit heftigen Regenfällen. Zum Tag der Deutschen Einheit wird es aber freundlicher.

Unwetter und Regen bestimmen das Wetter in Deutschland am Sonntag. Im Tagesverlauf können vor allem im Südwesten und Süden, aber auch an der Nordsee einzelne kräftige Gewitter mit Starkregen (25 Liter pro Quadratmeter) und Graupel auftreten, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach mitteilte.

Im Schwarzwald und an den Alpen ist mit anhaltenden Regenmengen von 40 bis 60 Litern pro Quadratmeter zu rechnen, in den Allgäuer Alpen und vom Karwendel bis zu den Berchtesgadener Alpen mit Mengen bis zu 100 Litern und mehr. Für die Region gab der Wetterdienst auch am Sonntagnachmittag die zweithöchste Unwetterwarnstufe aus.

Regen geht am Feiertag zurück

Die Temperaturen steigen auf bis zu 18 Grad. Dazu weht mäßiger Westwind, wobei im Bergland auch schwere Sturmböen bis zu 85 Kilometer und vereinzelt 100 Kilometer die Stunde möglich sind. Im Laufe der Nacht auf Montag zieht sich der Regen in Richtung Alpen zurück, während die Temperaturen auf bis zu sechs Grad sinken und sich im Südwesten Nebel bildet. In Küstennähe und in den Hochlagen gibt es starke bis stürmische Böen (um die 65 km/h).

Am Montag, dem Tag der Deutschen Einheit, klingt der Regen an den Alpen ab und es bleibt teils wolkig, teils wechselnd bewölkt und trocken bei Höchstwerten bis zu 19 Grad. Dazu weht ein schwacher und teils stark böiger Wind mit einzelnen an der Ostseeküste stürmischen Böen. Die Nacht zum Dienstag zeigt sich gemischt stark bewölkt und klar mit teils dichtem Nebel. Die Temperaturen sinken auf bis zu vier Grad. Der Dienstag startet mit Nebelfeldern, bevor es gebietsweise auch länger sonnig wird. Die Temperaturen steigen auf bis zu 21 Grad.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Nachrichtenagentur dpa
  • dwd.de: "Warnlagebericht für Deutschland"
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nächste Woche kommt die Kälte
  • Sandra Sperling
  • Axel Krüger
Von Sandra Groeneveld, Axel Krüger
DeutschlandNordseeOffenbachSchwarzwaldUnwetter
Justiz & Kriminalität




t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website