t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online - Nachrichten für Deutschland
Such IconE-Mail IconMenü Icon



Menü Icon
t-online - Nachrichten für Deutschland
HomePanoramaWetter

Wetter in Deutschland: Sonne und hohe Temperaturen am Ostersonntag


Wetterausblick
In diesen Regionen wird es sommerlich am Ostersonntag

Von t-online
30.03.2024Lesedauer: 2 Min.
Sonne satt zu Ostern: Das Thermometer klettert auf bis zu 25 Grad. Perfektes Wetter, um im Freien die Ostereier zu verstecken.Vergrößern des BildesSonne satt zu Ostern: Das Thermometer klettert auf bis zu 23 Grad. (Quelle: Westend61/imago-images-bilder)
Auf Facebook teilenAuf x.com teilenAuf Pinterest teilen
Auf WhatsApp teilen

Die Wetterlage zeigt sich durchwachsen – von Schauern bis Föhnsturm. Das ist der Wetterausblick für die kommenden Tage.

In der Nacht ziehen lokal begrenzte Regenschauer über Baden-Württemberg, Hessen und Schleswig-Holstein hinweg. Es sind sporadisch Gewitter möglich, während in anderen Regionen eher trockenes Wetter vorherrscht. Aufgepasst an der Ostsee: Hier kann es zu dichtem Nebel kommen. Die Temperaturen fallen auf 14 Grad in der Lausitz und 7 Grad im Westen. In den Alpen ist mit stürmischem Föhnwetter zu rechnen, berichtet das Wetterportal Wetter.com.

Am Ostersonntag lassen die Schauer im Norden nach. Im Südwesten hingegen nimmt die Bewölkung am Nachmittag zu und es bilden sich regional einzelne Schauer und Gewitterzellen. Trotz vereinzelten Niederschlägen bleibt es vielerorts trocken bei milden Temperaturen zwischen 17 und 23 Grad sowie einem Wechsel aus Sonne und Wolken.

  • Ostersonntag
  • Temperaturen bis zu 23 Grad möglich
  • Regen? Vereinzelt kommt es zu Niederschlägen

Im Norden könnten die Wolken jedoch mit Saharastaub angereichert sein und einen trüben Seenebel an der Ostsee erzeugen, bei Temperaturen von 9 bis 14 Grad. Für alle Küstenbewohner der Hinweis: An der See weht kühlender Seewind. In den Alpen bleibt der Föhnsturm bestehen.

Ostermontag - Stürmische Aussichten

Der Ostermontag bringt einen Wandel im Alpengebiet: Der Föhn lässt nach und macht Platz für teils kräftige Regenschauer, mancherorts blitzt und donnert es bei Höchsttemperaturen von 14 bis 18 Grad. Vor allem im Südwesten ist mit stürmischem Wetter zu rechnen.

Unbeständigkeit setzt sich fort: Der Dienstag und Mittwoch sind geprägt durch bewölktes, wechselhaftes Wetter mit teils windigen Bedingungen und Regenschauern bei Maximalwerten von 10 bis 17 Grad.

Am Donnerstag zeichnet sich im Süden eine Verbesserung ab: Es wird trockener und die Temperaturen können auf bis zu 20 Grad steigen. Ab dann sorgt ein warmer Südwestwind für einen deutlichen Temperaturanstieg – erste Sommertage des Jahres könnten bevorstehen. Übrigens: Durch die aktuellen Windverhältnisse kann nur Saharastaub, aber kein schwererer Saharasand bis nach Mitteleuropa transportiert werden.

Transparenzhinweis
  • Dieser Text wurde mit maschineller Unterstützung erstellt und redaktionell geprüft. Wir freuen uns über Hinweise an t-online@stroeer.de.
Verwendete Quellen
  • Wetterbriefing von wetter.com
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...



TelekomCo2 Neutrale Website