• Home
  • Panorama
  • Wissen
  • So lebte der Riesenvogel Dodo auf Mauritius


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild f├╝r einen TextVor EM-Start: DFB bangt um Top-SpielerinSymbolbild f├╝r einen TextItalien ruft D├╝rre-Notstand ausSymbolbild f├╝r ein VideoTschetschenen ver├Âffentlichen BotschaftSymbolbild f├╝r einen TextMelnyk bald nicht mehr Botschafter?Symbolbild f├╝r einen TextBarcelona mit Transfer-DoppelschlagSymbolbild f├╝r ein VideoUrlaubsflieger von Kampfjets abgefangenSymbolbild f├╝r einen TextAnja Reschke bekommt ARD-ShowSymbolbild f├╝r einen Text25 Grad warmer Fluss: Fische in GefahrSymbolbild f├╝r einen TextF├╝rstin Charl├Ęne zeigt sich im KrankenhausSymbolbild f├╝r einen TextTV-Star Anna Heiser wollte sich trennenSymbolbild f├╝r einen TextFrau gefilmt und begrabscht: Opfer gesuchtSymbolbild f├╝r einen Watson Teaser├ťberraschende G├Ąste auf Lindner-HochzeitSymbolbild f├╝r einen TextSo beugen Sie Geheimratsecken vor

So lebte der ausgerottete Riesenvogel

Von dpa
27.08.2017Lesedauer: 2 Min.
Seefahrer brachten fremde Tierarten auf die Insel, gegen die sich der Dodo nicht durchsetzen konnte.
Seefahrer brachten fremde Tierarten auf die Insel, gegen die sich der Dodo nicht durchsetzen konnte. (Quelle: Julian Hume/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Vor mehr als 300 Jahren starb der Dodo ÔÇô nachdem Menschen in seinen Lebensraum eingedrungen war ÔÇô aus. Bislang wusste man nicht viel ├╝ber den Vogel. Nun gibt es Neues aus seinem Leben.

Knochen des vor mehr als 300 Jahren ausgestorbenen Dodos liefern neue Erkenntnisse zu der Lebensweise des Vogels. Forscher um Delphine Angst von der Universit├Ąt Kapstadt nahmen 22 Knochen von 22 Dodos unter die Lupe, wie sie in der Fachzeitschrift "Scientific Reports" schreiben. Die K├╝ken des Dodos entwickelten sich demnach nach dem Schl├╝pfen sehr schnell. Zudem seien die Dodos wom├Âglich regelm├Ą├čig in die Mauser gekommen. Das w├╝rde erkl├Ąren, warum Seeleute den Vogel oft sehr unterschiedlich beschrieben.


NACHRICHTEN DES TAGES

Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
Kreuzfahrtfestival Hamburg Cruise Days
+3

Der Dodo ÔÇô Das Paradebeispiel f├╝r eine vom Mensch ausgerottete Art

Der Dodo (Raphus cucullatus) war eine gro├če, etwa zwanzig Kilo schwere, Taubenart. Die V├Âgel konnten nicht fliegen und lebten ausschlie├člich auf Mauritius, einer Insel im S├╝dwesten des Indischen Ozeans. Nachdem die ersten Seefahrer die Insel erreichten, lebte der Dodo nur noch etwa hundert Jahre. Er starb zwischen 1662 und 1693 aus. Die einzigen Berichte ├╝ber den Vogel stammen von Seeleuten, die den Vogel mal als schwarz, mal als braun, mal als g├Ąnzlich federlos beschrieben. Zeichnungen zeigen den Dodo ├Ąhnlich einer gro├čen Ente mit Federschwanz und gebogenem Schnabel.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Neue Corona-Variante beunruhigt Fachleute
Labormitarbeiterin mit einer Corona-Probe: "Noch bevor wir mit der BA.5-Welle durch sind, m├╝ssen wir uns vielleicht schon auf die n├Ąchste vorbereiten".


Der Dodo gilt als Paradebeispiel f├╝r eine vom Menschen ausgerottete Art. Damalige Seeleute a├čen die V├Âgel und ihre Eier. Sie brachten aber auch fremde Arten auf Mauritius, wie Affen, Schweine, Rotwild oder Ratten. Die V├Âgel, die sich kaum sch├╝tzen konnten und auf dem Boden br├╝teten, waren f├╝r diese neuen Feinde leichte Beute.

Der Dodo ist auch deshalb bekannt, weil er als Charakter im Kinderbuch Alice im Wunderland auftaucht. Dort veranstaltet er das Caucus-Rennen, bei dem es nur Sieger gibt.

Wann sich der Dodo mauserte

Die Forscher um die Biologin Angst untersuchten 22 Knochen von 22 Dodos von verschiedenen Fundstellen. Das Team stellte einige Besonderheiten beim Knochenaufbau fest. So entwickelte sich die Knochenstruktur der V├Âgel in den ersten Lebensmonaten sehr schnell, sodass die Jungv├Âgel wohl noch vor dem Sommer geschlechtsreif wurden. Die Sommermonate bringen auf Mauritius teils extreme Wetterbedingungen wie Zyklone mit sich. Das kann auch die Nahrungssuche f├╝r Tiere erschweren. Die Forscher vermuten, dass die V├Âgel deshalb im August, also im dortigen Winter, br├╝teten. Die Jungtiere waren dann im Sommer robust genug, um die Wetterbedingungen zu ├╝berstehen.

Das weitere Wachstum hingegen verlief, im Vergleich zu ├Ąhnlichen Vogelarten, eher langsam, so die Forscher. Da der Dodo auf Mauritius keine nat├╝rlichen Fressfeinde hatte, sei eine rasche Weiterentwicklung wohl auch nicht n├Âtig gewesen. Das Team konnte au├čerdem kleinere Sch├Ąden an den Knochen erkennen, wie sie auftreten, wenn ein erh├Âhter Kalziumbedarf im K├Ârper entsteht. Bei anderen Vogelarten, wie zum Beispiel den Pinguinen oder den Tauben, passiert dies w├Ąhrend der Mauser. Wahrscheinlich, so die Forscher, begann die Mauser der Dodos nach dem Sommer. Das dunkle Federkleid fiel aus und wurde durch hellen Flaum ersetzt.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
  • Marc von L├╝pke-Schwarz
Von Marc von L├╝pke
Mauritius
Justiz & Kriminalit├Ąt




t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website