Sie sind hier: Home > Regional > Berlin >

Corona in Berlin: Schärfe Corona-Maßnahmen noch vor Weihnachten?

"Dramatische Lage"  

Schärfere Corona-Regeln in Berlin noch vor Weihnachten möglich

09.12.2020, 11:16 Uhr | dpa, t-online

Corona in Berlin: Schärfe Corona-Maßnahmen noch vor Weihnachten?. Ein Schild mit dem Hinweis der Maskenpflicht ist an einer Ampel in Berlin aufgehängt (Symbolbild): In der Hauptstadt könnten die Corona-Maßnahmen schnell verschärft werden. (Quelle: imago images/Contini)

Ein Schild mit dem Hinweis der Maskenpflicht ist an einer Ampel in Berlin aufgehängt (Symbolbild): In der Hauptstadt könnten die Corona-Maßnahmen schnell verschärft werden. (Quelle: Contini/imago images)

Wegen anhaltend hoher Corona-Infektionszahlen in Berlin könnten die Corona-Maßnahmen schnell verschärft werden. Dafür sprachen sich der Kultur- und die Gesundheitssenatorin aus.

Berlins Kultursenator und Bürgermeister Klaus Lederer (Linke) rechnet fest mit schnellen Verschärfungen der Corona-Maßnahmen in der Hauptstadt. "Ich bin sicher, es wird schärfere Maßnahmen geben, wir sind im Senat dazu auch in der Kommunikation, und nächsten Dienstag gehe ich davon aus, werden wir sie beschließen", sagte Lederer am Mittwoch bei einer Pressekonferenz seiner Partei in Berlin.

Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci ist wohl ebenfalls für eine Verschärfung der Maßnahmen. "Ja, ich denke, hier muss man auf die Wissenschaft hören", sagte sie am Mittwochmorgen im Interview mit Radioeins auf die Frage, ob sie Schulen, Kitas und den Einzelhandel bis auf die Grundversorgung schnellstmöglich schließen würde, wie der "Tagesspiegel" zitiert.

Harter Lockdown könnte kommen

Es sei wichtig, im Schulbereich und im Einzelhandel die Möglichkeiten zu nutzen, stärker runterzufahren, betonte auch Klaus Lederer am Mittwoch. "Ich mache kein Geheimnis daraus, dass mich der Anstieg der Zahlen bundesweit enorm beunruhigt", so Lederer. "Und deswegen glaube ich, wir haben dringend die Notwendigkeit, darüber nachzudenken, was wir machen, um die Zahlen wirklich deutlich abzusenken", so der Linke-Politiker.

Berlins Kultursenator Klaus Lederer (Linke): Er rechnet fest mit schnellen Verschärfungen der Corona-Maßnahmen in der Hauptstadt. (Quelle: dpa/Jutrczenka)Berlins Kultursenator Klaus Lederer (Linke): Er rechnet fest mit schnellen Verschärfungen der Corona-Maßnahmen in der Hauptstadt.

"Die Lage ist sehr dramatisch", sagte Kalayci in dem Interview weiter. Angesichts der hohen Infektionszahlen und der Auslastung der Intensivbetten müsse man "dringend handeln". Eine Verschärfung der Maßnahmen noch vor Weihnachten rückt damit in Berlin näher. Ob Berlin damit bereits vor Weihnachten in den harten Lockdown geht, ähnlich wie Sachsen, ist allerdings noch unklar.

In Deutschland wird derweil über einen "harten Lockdown" ab Weihnachten diskutiert. Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) sagte in der Haushaltsdebatte im Bundestag am Mittwoch: "Wir müssen die Empfehlungen der Wissenschaftler ernst nehmen". Nach den neusten Berichten der Wissenschaftsakademie Leopoldina scheint es "unstrittiger" zu werden, dass es nach Weihnachten einen schärferen Lockdown geben muss.

Verwendete Quellen:

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal