Sie sind hier: Home > Regional > Dortmund >

BVB: Lucien Favre plant Profi-Training für Youssoufa Moukoko (15)

Sport-Donnerstag im Live-Blog  

Favre plant Profi-Training für 15-jährigen Moukoko

27.02.2020, 18:08 Uhr | t-online.de

BVB: Lucien Favre plant Profi-Training für Youssoufa Moukoko (15). Dortmunds Spieler Youssoufa Moukoko

Dortmunds Spieler Youssoufa Moukoko. Foto: Revierfoto/dpa/Archivbild (Quelle: dpa)

Egal, ob BVB oder die vielen kleineren Sportvereine in der Stadt: In unserem Sport-Live-Blog finden Sie alle Infos zum Sportgeschehen in Dortmund.

18.08 Uhr: Das war es für heute!

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit. Schauen Sie doch gerne morgen wieder vorbei, wenn wir aktuelle Meldungen aus dem Dortmunder Lokalsport für Sie haben.

16.52 Uhr: SC Freiburg wohl ohne Waldschmidt beim BVB

Fußball-Nationalspieler Luca Waldschmidt wird dem SC Freiburg im Auswärtsspiel bei Borussia Dortmund wahrscheinlich fehlen. Ein Einsatz des Angreifers in der Partie am Samstag kommt aufgrund von Adduktorenproblemen "eher nicht" infrage, wie Trainer Christian Streich sagte. Sicher fehlen werden auf jeden Fall Amir Abrashi und Changhoon Kwon (beide Muskelfaserriss), die sich vor beziehungsweise während der Heimniederlage gegen Düsseldorf verletzt haben.

15.16 Uhr: Favre stellt Moukoko Profi-Training in Aussicht

Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund plant, Nachwuchsstürmer Youssoufa Moukoko bald mit den Profis trainieren zu lassen. "Es wird vielleicht im März der Fall sein", bestätigte Trainer Lucien Favre am Donnerstag. Zunächst müssten dafür aber die Bedingungen geklärt werden, teilte der BVB mit.

Das 15 Jahre alte Ausnahmetalent Moukoko spielt für die U19 der Dortmunder und schoss in der Bundesliga in bislang 18 Spielen 31 Tore. Ende März soll der gebürtige Kameruner für die deutsche U19 zum Einsatz kommen.

14.21 Uhr: Reus fällt noch länger aus

Nationalspieler Marco Reus wird Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund noch etwas länger fehlen. "Es braucht Zeit. Er muss topfit sein, wenn er wieder zurückkommt", sagte BVB-Trainer Lucien Favre am Donnerstag. "Wenn er nur bei 70 oder 80 Prozent ist und sich dann direkt wieder verletzt, bringt uns das gar nichts." Reus hatte sich beim Pokal-Aus bei Werder Bremen Anfang Februar eine komplizierte Muskelverletzung zugezogen und fehlt seitdem.

Marco Reus: Wann er wieder für den BVB auflaufen kann, ist offen. (Quelle: dpa/Bernd Thissen/Archivbild)Marco Reus: Wann er wieder für den BVB auflaufen kann, ist offen.

Im Spiel am Samstag gegen den SC Freiburg fehlt trotz einiger Erkrankungen im Team aber sonst wohl nur Thomas Delaney vom erweiterten Stammperson 

12.11 Uhr: Ehemaliges OSC-Talent bei Deutschlands erfolgreichstem Handball-Club

Das ist eine schöne Geschichte, die die Kollegen der "Ruhr Nachrichten" hier aufgeschrieben haben: Die ganz großen Zeiten des Handballclubs OSC Dortmund liegen schon etwas länger zurück. Doch jetzt macht sich ehemaliger Jugendspieler bei einem der besten Vereine der Handball-Welt einen Namen. Hier gibt es die ganze Geschichte...

10.43 Uhr: BVB schnappte FC Bayern Spieler weg

Der Transfer von Emre Can nach Dortmund gilt als einer der Gründe für den Aufschwung beim BVB. Dass Can verdammt gut kicken kann, ist aber auch anderen nicht verborgen geblieben. Wie der "Kicker" berichtet, soll er auch auf der Liste der Spieler gestanden haben, die FC-Bayern-Trainer Hansi Flick in der Winterpause gerne verpflichtet hätte. In Dortmund reibt man sich sicher noch immer die Hände, dass man den Bayern zuvor gekommen ist.

9.33 Uhr: Wie geht es weiter mit ​Lukasz Piszczek?

Lukasz Piszczek ist eins der Gesichter des BVB-Erfolges in den letzten zahn Jahren. Doch im Sommer läuft sein Vertrag in Dortmund aus. Und bis jetzt ist offenbar noch nicht klar, wie es danach weitergehen soll. Im Hintergrund gibt es zwar offenbar Gespräche – doch möglicherweise trennen sich die Wege trotzdem am Ende der Saison, berichten die Kollegen von "Sport 1".  

7.34 BVB-Talent Giovanni Reyna zu US-Nationalmannschaft eingeladen

Mit 17 Jahren, zwei Monaten und 21 Tagen ist Giovanni Reyna von Borussia Dortmund der jüngste Torschütze im DFB-Pokal. Giovanni Reyna überzeugte zuletzt mehrfach als Joker des BVB. Er legte etwa das 2:1-Siegtor im Achtelfinal-Hinspiel der Champions gegen Paris-Saint Germain auf. 

Der 17 Jahre alte Mittelfeldspieler soll nun für die Freundschaftsspiele gegen die Niederlande am 26. März und vier Tage später gegen Wales zum US-Kader gehören. 

Doch nicht nur die USA, sondern auch der englische Verband soll Interesse an dem Dortmunder haben

Wurde zum US-Nationalteam eingeladen: Giovanni Reyna von Borussia Dortmund. (Quelle: dpa/David Inderlied)Wurde zum US-Nationalteam eingeladen: Giovanni Reyna von Borussia Dortmund.

7.02 Uhr: Guten Morgen, liebe Dortmunder!

Herzlich Willkommen in unserem Sport-Live-Blog aus Dortmund. Hoffentlich haben Sie gut geschlafen – denn auch heute wartet hier wieder ein pickepackevolles Sportprogramm auf Sie. Schauen Sie immer mal wieder hier vorbei – dann verpassen Sie keine wichtige Meldung zum BVB und dem Dortmunder Lokalsport.


Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur sid
  • Nachrichtenagentur dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail


shopping-portal