Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalFrankfurt am Main

Biebergemünd: Auto rast in Radlader – vier Schwerverletzte


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen TextTriebwerk-Ausfall: Lufthansa-Flug in NotSymbolbild für einen Text12-Jährige aus Hessen wurde gefundenSymbolbild für einen TextPorsche kracht in Lkw: A5 gesperrtSymbolbild für einen TextTrauer um ältesten MenschenaffenSymbolbild für einen TextErmittlungen nach Unfall wegen versuchter TötungSymbolbild für einen TextFahrgäste stecken stundenlang in Zug festSymbolbild für einen TextAmpel-Politiker wollen weniger FlüchtlingeSymbolbild für einen TextTränen bei deutschem WM-SiegerSymbolbild für einen TextInnenministerin auf dem Sprung nach Hessen

Auto rast in Radlader – vier Schwerverletzte

Von t-online
Aktualisiert am 02.12.2022Lesedauer: 1 Min.
Unfall im Main-Kinzig-Kreis: Erst vor ein paar Tagen waren an derselben Stelle bei einem Unfall mehrere Schulkinder verletzt worden.
Unfall im Main-Kinzig-Kreis: Erst vor ein paar Tagen waren an derselben Stelle bei einem Unfall mehrere Schulkinder verletzt worden. (Quelle: Armin Lerch/ 5Vision)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Bei einem Unfall auf der B276 ist ein Pkw in einen Radlader geprallt – vier Menschen wurden dabei schwer verletzt. Eine Person musste aus dem Wrack befreit werden.

Schwerer Verkehrsunfall auf der B276 in Biebergemünd (Main-Kinzig-Kreis): Wie die Feuerwehr mitteilt, ist am Donnerstagabend ein mit vier Personen besetzter Wagen von der Fahrbahn abgekommen und in einen Radlader geprallt, der auf einem Privatgrundstück geparkt war. Alle vier Insassen seien dabei schwer verletzt worden.

Der Feuerwehr zufolge mussten die Rettungskräfte vor Ort einen Brand löschen, der bei dem Aufprall entstanden war. Die Schaufel vom Radlader habe das Fahrzeug auf der Fahrerseite förmlich aufgeschlitzt – laut Reporter vor Ort betrage das Eigengewicht des Radladers circa 24 bis 27 Tonnen. Eine eingeklemmte Person habe aus dem Wrack befreit werden müssen. Alle Personen mussten laut Feuerwehr in ein Krankenhaus gebracht werden.

Bereits vor wenigen Tagen war es an der gleichen Stelle zu einem Unfall gekommen, bei dem mehrere Schulkinder verletzt wurden.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Reporter vor Ort
  • Sprecher der Feuerwehr vor Ort
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Nach 140 Jahren: Wieder schließt eine Traditionsmetzgerei
Von Stefan Simon
FeuerwehrUnfall

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website