Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalFrankfurt am Main

Frankfurt: Brandanschlag auf Agentur für Arbeit – Täter flüchtete mit Mountainbike


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextNach 140 Jahren: Metzgerei schließtSymbolbild für einen TextTriebwerk-Ausfall: Lufthansa-Flug in NotSymbolbild für einen TextAmpel-Politiker wollen weniger FlüchtlingeSymbolbild für einen Text12-Jährige aus Hessen wurde gefundenSymbolbild für einen TextPorsche kracht in Lkw: A5 gesperrtSymbolbild für einen TextTrauer um ältesten MenschenaffenSymbolbild für einen TextErmittlungen nach Unfall wegen versuchter TötungSymbolbild für einen TextTränen bei deutschem WM-SiegerSymbolbild für einen TextFahrgäste stecken stundenlang in Zug festSymbolbild für einen TextInnenministerin auf dem Sprung nach Hessen

Brandanschlag auf Agentur für Arbeit in Frankfurt

Von t-online, aj, vss

Aktualisiert am 23.06.2020Lesedauer: 2 Min.
Agentur für Arbeit in Frankfurt am Main (Symbolbild): Ein bislang Unbekannter hat versucht ein Gebäude der Behörde in Brand zu setzen.
Agentur für Arbeit in Frankfurt am Main (Symbolbild): Ein bislang Unbekannter hat versucht ein Gebäude der Behörde in Brand zu setzen. (Quelle: Jan Huebner/imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

In Frankfurt hat ein bislang Unbekannter Brandsätze auf das Gebäude der Agentur für Arbeit geworfen. Die Polizei war unter anderem mit einem Helikopter im Einsatz und sucht nun nach Zeugen.

Am Montagabend hat es einen Brandanschlag auf das Gebäude der Frankfurter Agentur für Arbeit in der Fischerfeldstraße gegeben. Ein Polizeisprecher teilte der "Hessenschau" mit, Unbekannte hätten vermutlich zwei Brandsätze abgeworfen und somit einen Brand ausgelöst. Die Polizei Frankfurt schrieb zudem auf Twitter, es habe keine Verletzten gegeben, der Brand sei gegen 21.40 Uhr gelöscht worden.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Ich bin damit einverstanden, dass mir externe Inhalte angezeigt werden. Damit können personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr dazu in unseren Datenschutzhinweisen.

Dem Bericht der "Hessenschau" zufolge habe sich der Anschlag gegen 20.30 Uhr ereignet. Zu dem Zeitpunkt seien keine Mitarbeiter mehr in dem Gebäude gewesen. Wie Ermittler berichten, soll der Unbekannte einen Molotow-Cocktail durch ein Kellerfenster in den Aktenraum des Gebäudes geworfen haben. Der zündete jedoch nicht. Im Hinterhof des Gebäudes soll er dann eine Müllpresse mit Altpapier in Brand gesetzt haben. Das teilte die Feuerwehr Frankfurt mit.

Der Täter wurde laut Polizei Frankfurt von einem Zeugen angesprochen. Dann flüchtete der Unbekannte auf einem Mountainbike die Mainstraße hinunter und bog in die Brückhofstraße ab. Der Passant alarmierte die Polizei.

Ein Polizeihubschrauber kreiste am Abend über der Innenstadt. Bis in die Morgenstunden suchten Beamte der Kriminalpolizei nach Hinweisen. Sie fanden unter anderem weitere Molotow-Cocktails im Gebüsch. Von dem Unbekannten fehlt jedoch nach wie vor jede Spur.

Empfohlener externer Inhalt
Twitter
Twitter

Wir benötigen Ihre Einwilligung, um den von unserer Redaktion eingebundenen Twitter-Inhalt anzuzeigen. Sie können diesen (und damit auch alle weiteren Twitter-Inhalte auf t-online.de) mit einem Klick anzeigen lassen und auch wieder deaktivieren.

Die Polizei hat nun Ermittlungen wegen Brandstiftung aufgenommen. Der mutmaßliche Täter soll etwa 40 bis 50 Jahre alt, etwa 1,80 Meter groß und von kräftiger und muskulöser Statur sein. Über den entstandenen Sachschaden wurde noch keine Auskunft gegeben.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • Polizei Frankfurt: Pressemitteilung vom 26. Juni 2020
  • Hessenschau: Brandanschlag auf Frankfurter Agentur für Arbeit
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Neueste Artikel
Ampel-Politiker schreiben Brandbrief an Olaf Scholz
Von Stefan Simon
Bundesagentur für ArbeitFeuerwehrPolizeiTwitter

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website