Menü Icont-online - Nachrichten für Deutschland
HomeRegionalFrankfurt am Main

Frankfurt: "Spiderman" erklimmt Silberturm in Cowboystiefeln


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen Text"Reichsbürger"-Experte klärt Bürger aufSymbolbild für einen TextKorruption: Luxusleben mit SchmiergeldernSymbolbild für einen TextWasserleiche im Rhein gefundenSymbolbild für einen TextMassencrash auf A3 – VollsperrungSymbolbild für einen TextChamäleon in Supermarkt-Karotten gefundenSymbolbild für einen Text12-Jährigen aus Hessen wurde gefundenSymbolbild für einen TextIn acht Stunden von Frankfurt nach BordeauxSymbolbild für einen TextErmittlungen nach Unfall wegen versuchter TötungSymbolbild für einen TextTrauer um Ebbelwei-KönigSymbolbild für einen TextHessen: Wetterdienst warnt vor Glätte

Französischer "Spiderman" erklimmt Silberturm

Von t-online, ap
Aktualisiert am 01.10.2020Lesedauer: 1 Min.
Freikletterer Alain Robert erklimmt Frankfurts berühmten Silberturm: Mit der Aktion sorgte der französische "Spiderman" für Aufsehen.
Freikletterer Alain Robert erklimmt Frankfurts berühmten Silberturm: Mit der Aktion sorgte der französische "Spiderman" für Aufsehen. (Quelle: AP Photo/Michael Probst/ap-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Ungesichert und in Cowboystiefeln hat der französische Freikletterer Alain Robert in Frankfurt den über 160 Meter hohen Silberturm bestiegen. Hinter der Aktion steckte eine besondere Botschaft.

In Frankfurt hat der französische Freikletterer Alain Robert am Donnerstag für Aufsehen gesorgt. Am Vormittag kletterte der als "Spiderman" bekannte Extremsportler den 166 Meter hohen Silberturm hoch – und das ohne Sicherung und in Cowboystiefeln.

"Ich war in 35 Minuten oben. Ich liebe Frankfurt, es ist hier richtig cool. Die Kletteraktion ist mein Statement zu Covid-19. Hier hoch klettern ist gefährlicher als Corona. Schützt Euch, haltet Abstand, seid vorsichtig. Aber seid nicht ängstlich. Lebt normal weiter", erklärte der 58-Jährige seine Aktion gegenüber "bild.de".

Gegen 10.40 Uhr habe die Frankfurter Polizei die Meldung erreicht, dass Alain Robert die Fassade begleitet von einer Drohne besteige. Beamte hätten daraufhin die Straßen rund um den Silberturm gesperrt, um einen Sicherheitsbereich freizuhalten, sagte ein Sprecher "bild.de".

Ganz ungestraft wird der Franzose mit seiner Aktionen jedoch nicht davonkommen, wie das Nachrichtenportal weiter berichtet. Als Eigentümer des Wolkenkratzers habe die Deutsche Bahn Anzeige wegen Hausfriedensbruchs erstattet. "Plus Ordnungswidrigkeit wegen dem nicht genehmigten Drohnenflug. Eine Sicherheitsleistung musste er hinterlegen, weil er nicht über einen Wohnsitz in Deutschland verfügt. Wir prüfen derzeit, inwieweit wir ihm den Polizeieinsatz in Rechnung stellen können", erklärte der Polizeisprecher weiter.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Verwendete Quellen
  • "bild.de": "Franzose klettert Frankfurter Wolkenkratzer hoch"
  • "kinzig.news": "Franzose klettert auf Wolkenkratzer - ohne Sicherung"
  • Nachrichtenagentur ap
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Besucherzahlen im Zoo Frankfurt wieder auf Vor-Corona-Niveau
Von Roxana Frey
COVID-19

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website