Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt: Erneuter Warnstreik im Nahverkehr – was heute still steht

Für 24 Stunden  

Erneuter Warnstreik im Frankfurter Nahverkehr

06.10.2020, 07:41 Uhr | dpa

Frankfurt: Erneuter Warnstreik im Nahverkehr – was heute still steht . Blick in eine nahezu leere Frankfurter U-Bahn (Symbolbild): In der Stadt bleiben die U-Bahnen wegen eines Streiks stehen. (Quelle: imago images/rheinmainfoto)

Blick in eine nahezu leere Frankfurter U-Bahn (Symbolbild): In der Stadt bleiben die U-Bahnen wegen eines Streiks stehen. (Quelle: rheinmainfoto/imago images)

In Frankfurt stehen U-Bahnen und mehrere Straßenbahnen still. Die Gewerkschaft Verdi hat erneut zum Warnstreik aufgerufen – der Arbeitskampf geht weiter, die Pendler brauchen Geduld.

Eine Woche nach den Warnstreiks im Öffentlichen Nahverkehr in Hessen sind heute mit Beginn der Frühschicht erneut Busse und Straßenbahnen in Frankfurt in den Depots geblieben. Die Gewerkschaft Verdi hatte neben Frankfurt auch in Wiesbaden und Kassel zu Warnstreiks aufgerufen.

Die Frankfurter Verkehrsgesellschaft VGF geht davon aus, dass für 24 Stunden alle neun U-Bahn- und zehn Straßenbahnlinien nicht fahren. Pendlern und anderen Fahrgästen wird empfohlen, sich möglichst kurz vor Fahrtantritt noch einmal aktuelle Informationen einzuholen.

Anders als in der Vorwoche sind Schüler auf dem Weg zum Unterricht diesmal nicht von den Einschränkungen betroffen. In Hessen sind gerade Herbstferien.

Was fordern die Streikenden? Die Gewerkschaft will bundesweit einheitliche Regelungen in Fragen wie Nachwuchsförderung erreichen sowie den Ausgleich von Überstunden und Zulagen für Schichtdienste. In dem Tarifkonflikt mit rund 130 Unternehmen des Öffentlichen Nahverkehrs in Deutschland lehnen die kommunalen Arbeitgeber nach Gewerkschaftsangaben Verhandlungen ab.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: