Sie sind hier: Home > Regional > Frankfurt am Main >

Frankfurt: Maskenverweigerin beißt Polizisten in den Arm

Am Frankfurter Flughafen  

Maskenverweigerin beißt Polizisten in den Arm

13.07.2021, 12:33 Uhr | dpa

Frankfurt: Maskenverweigerin beißt Polizisten in den Arm. Beamte der Bundespolizei gehen Streife im Flughafen Frankfurt (Symbolbild): Eine Masken-Verweigerin hat ihnen gegenüber zu drastischen Mitteln gegriffen, um ihren Unmut zu zeigen. (Quelle: imago images/Ralph Peters)

Beamte der Bundespolizei gehen Streife im Flughafen Frankfurt (Symbolbild): Eine Masken-Verweigerin hat ihnen gegenüber zu drastischen Mitteln gegriffen, um ihren Unmut zu zeigen. (Quelle: Ralph Peters/imago images)

Eine 75-jährige Maskenverweigerin soll am Frankfurter Flughafen Bundespolizisten attackiert und gebissen haben. Ihr droht nun eine Anzeige wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte.

Drastische Maßnahmen einer 75 Jahre alte Reisenden gegen die Maskenpflicht: Nachdem sich die Frau vor dem Start ihres Fluges von Frankfurt geweigert hatte, einen Mundschutz zu tragen, ging sie auf herbeigerufene Bundespolizisten los – und biss zu.

Die Reisende hätte sich zuvor gegenüber dem Kabinenpersonal geweigert, ihren Mund-Nasen-Schutz zu tragen und den Sitzplatz freizumachen. Als die Beamten im Flieger eintrafen, sei die Frau immer aggressiver geworden. Mit Tritten und Schlägen widersetzte sie sich laut Polizei den Beamten, die sie aus dem Flugzeug führen wollten.

Einen der Polizisten soll die Frau dabei am Arm gebissen haben. Schlussendlich wurde die Reisende gefesselt aus dem Flieger abgeführt und zur Wache gebracht. Doch auch dort habe die Frau versucht, die Beamten weiter anzugreifen. Das für sie bereitgestellte Wasser warf sie einem der Beamten ins Gesicht, bevor sie sich beruhigte und am Folgetag ihre Reise nach Toronto fortsetzte.

Der 75-Jährigen droht nun eine Anzeige wegen des tätlichen Angriffs auf Vollstreckungsbeamte. Der Vorfall habe sich bereits am 9. Juli zugetragen, wie die Bundespolizei am Dienstag mitteilte.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Media Markttchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deMadeleine

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: