Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Hessische Polizei greift weniger oft zum Taser

Von dpa
Aktualisiert am 27.12.2021Lesedauer: 1 Min.
Ein Polizeibeamter demonstriert einen Schuss mit einem DistanzelektroimpulsgerÀt (Archivbild): Das GerÀt sendet nach Abschuss zweier Elektroden Stromimpulse ab.
Ein Polizeibeamter demonstriert einen Schuss mit einem DistanzelektroimpulsgerÀt (Archivbild): Das GerÀt sendet nach Abschuss zweier Elektroden Stromimpulse ab. (Quelle: Rolf Vennenbernd/dpa-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Um Angreifer fĂŒr wenige Sekunden handlungsunfĂ€hig zu machen, können Polizisten ElektroschockgerĂ€te einsetzen. Aus einer Anfrage an das Innenministerium geht hervor, wie oft das in Hessen in diesem Jahr geschehen ist.

Die hessische Polizei hat bei ihren EinsÀtzen im Jahr 2021 weniger oft zum Taser gegriffen. Nachdem der Elektroschocker 2020 landesweit bei insgesamt 59 FÀllen zum Einsatz gekommen war, war es im laufenden Jahr bei bislang 42 Einsatzlagen, wie das Innenministerium auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur in Wiesbaden mitteilte. Dabei sei es zu 25 Androhungen gekommen. 17 Mal sei der Taser ausgelöst worden.

Landesweit ist jedes der sieben PolizeiprĂ€sidien mit jeweils fĂŒnf GerĂ€ten ausgestattet. Damit stehen nach Ministeriumsangaben derzeit 35 Taser fĂŒr besondere Einsatzlagen zur VerfĂŒgung. Mit dem Elektroschocker wird ein TĂ€ter mehrere Sekunden lang handlungsunfĂ€hig gemacht.

Taser-Einsatz milder als Schusswaffen

Zwei ĂŒber DrĂ€hte mit der Waffe verbundene Pfeile werden dabei auf eine Person geschossen und elektrische Impulse auf den Körper ĂŒbertragen. Die hessische Polizei nutzt seit 2019 Taser, die offiziell als DistanzelektroimpulsgerĂ€te bezeichnet werden.

Weitere Artikel

"Navi gefolgt"
Falschfahrer wendet auf A1
Ein Polizist hÀlt eine Kelle mit "Stopp" darauf (Symbolbild): Der Fahrer bemerkte seinen Fehler und wendete.

Bluttat bei Hamburg
Mann tötet zwei Kinder – Frau schwer verletzt
Polizisten der Spurensicherung stehen vor dem Eingang des GebÀudes: Die Mutter der Kinder kam mit Schussverletzungen in ein Krankenhaus.

Strafen drohen
Polizei löst Corona-Party mit 800 Feiernden auf
Polizeieinsatz in Hamburg (Symbolfoto): An Heiligabend wurde eine Party mit 800 Feiernden aufgelöst.


"Der Taser ist in vielen FĂ€llen die mildere Variante der Schusswaffe und stellt eine sinnvolle ErgĂ€nzung der AusrĂŒstung unserer Schutzleute dar", erklĂ€rte Innenminister Peter Beuth (CDU). Die Waffe habe einen sehr hohen prĂ€ventiven Effekt. Oftmals reiche bereits die Androhung, um eine Deeskalation der Lage zu erreichen. "Daher ist der Einsatz sinnvoll und hilfreich, kann möglicherweise Leben schĂŒtzen und unsere PolizeikrĂ€fte vor gefĂ€hrlichen Situationen bewahren."

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Sie wurden getötet, weil sie Frauen sind
Von Roxana Frey
Ein Kommentar von Stefan Simon
Deutsche Presse-AgenturPolizeiWiesbaden

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website