Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr f├╝r Sie ├╝ber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Verkehrschaos nach starkem Schneefall in Hessen

Von t-online, fas

Aktualisiert am 08.01.2022Lesedauer: 1 Min.
Zahlreiche Rettungsfahrzeuge stehen nach einem schweren Unfall auf der Stra├če: Im Gro├čraum Frankfurt gibt es nach dichtem Schneetreiben starke Verkehrsbehinderungen.
Zahlreiche Rettungsfahrzeuge stehen nach einem schweren Unfall auf der Stra├če: Im Gro├čraum Frankfurt gibt es nach dichtem Schneetreiben starke Verkehrsbehinderungen. (Quelle: 5vision.media/leer)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Schneef├Ąlle haben im Gro├čraum Frankfurt zu starken Verkehrsbehinderungen gef├╝hrt. Lkw stehen auf mehreren Autobahnen quer, weshalb Streufahrzeuge nicht durchkommen. Bei einem Unfall wurden sechs Personen verletzt.

In Hessen herrscht nach Schneef├Ąllen auf mehreren Autobahnen am Samstagmorgen Chaos: Am fr├╝hen Morgen meldete die Polizei, dass die A3 zwischen dem Wiesbadener Kreuz und der Ausfahrt Limburg S├╝d in beiden Richtungen voll gesperrt sei. Aufgrund des starken Schneefalls und quer stehender Lkw komme der R├Ąumdienst nicht mehr durch.

Auch auf der A5 zwischen Bad Homburg und Friedberg warnte die Polizei vor Stra├čengl├Ątte, in der Gegenrichtung zwischen Bad Nauheim und Ober-M├Ârlen warnt der ADAC ebenfalls vor liegen gebliebenen Lkw auf allen Fahrstreifen. Auf den Autobahnen A66 und A661 wurden zudem weitere quer stehende Lkw gemeldet. Teilweise ist auf den Autobahnen nur Schrittgeschwindigkeit m├Âglich, die R├Ąumfahrzeuge befinden sich laut Polizei im Dauereinsatz.

Schnee-Chaos bei Frankfurt: Schwerer Unfall bei glatten Stra├čen

Die zwei Autos nach dem Frontalcrash im dichten Schneetreiben: Die Anfahrt der Rettungsfahrzeuge gestaltete sich aufgrund der Stra├čengl├Ątte als schwierig.
Die zwei Autos nach dem Frontalcrash im dichten Schneetreiben: Die Anfahrt der Rettungsfahrzeuge gestaltete sich aufgrund der Stra├čengl├Ątte als schwierig. (Quelle: 5vision.media/leer)

Zu einem schweren Unfall im dichten Schneetreiben kam es unterdessen in der Nacht im Landkreis Darmstadt-Dieburg: Auf der B38 bei Ro├čdorf stie├čen zwei Autos frontal zusammen, wobei sechs Personen schwer verletzt wurden. Das berichtete ein Feuerwehrsprecher vor Ort.

Weitere Artikel

Staatsanwaltschaft Berlin und Halle
Von U-Haft gegen 15-J├Ąhrige nichts bekannt
Blick auf eine Berliner Justizvollzugsanstalt (Symbolbild): Einem Medienbericht zufolge soll eine 15-J├Ąhrige in U-Haft sitzen, die bis vor kurzem vermisst war.

Kurioser Wert bei Erwachsenen
Bremen erreicht Impfquote von 100,2 Prozent
Warteschlange vor dem Impfzentrum Am Brill (Archivbild): Das Zentrum bietet Impfungen ohne Termin an.

Angek├╝ndigter Termin verstrichen
Der "Drachenlord" bleibt doch noch in seinem Haus
Einsatz in Altschauerberg: Die Polizei ist wegen der Anti-Fans von Drachenlord Rainer Winkler regelm├Ą├čig in dem Ort. Nun verz├Âgert sich der Auszug (Archivfoto).


Aufgrund der glatten Stra├čen habe sich die Anfahrt der Rettungskr├Ąfte als schwierig erwiesen. Insgesamt seien acht Fahrzeuge des Rettungsdienstes im Einsatz gewesen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Unwetter ├╝ber Frankfurt k├Ânnte Eintracht-Party st├Âren
Von Stefan Simon
  • Philip Buchen
Von Philip Buchen
ADACPolizeiUnfall

t-online - Nachrichten f├╝r Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Str├Âer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverl├Ąngerung FestnetzVertragsverl├Ąngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website