• Home
  • Regional
  • Hamburg
  • Hamburger Hafen: Schiff droht zu sinken – Feuerwehr im Großeinsatz


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextEx-Bundesminister brüllt Journalisten anSymbolbild für einen TextVerkehrsunfall: US-Ironman ist totSymbolbild für einen TextBasketballstar erhält Mega-VertragSymbolbild für einen TextNeue Moderatorin beim "heute-journal"Symbolbild für einen TextMilliardär will Manchester UnitedSymbolbild für einen TextDemonstranten beschimpfen ScholzSymbolbild für einen TextEindringling wollte Queen Elizabeth tötenSymbolbild für einen TextOliver Pocher muss TV-Show abbrechenSymbolbild für einen TextTrapp kann Nominierung nicht glaubenSymbolbild für einen TextWeltmeister eröffnet neues LokalSymbolbild für einen TextStaatsanwalt reagiert auf Ofarim-AnwälteSymbolbild für einen Watson TeaserErotik-Star löst Polizei-Einsatz ausSymbolbild für einen TextDiese Strategien helfen gegen Stress

Schiff droht auf Elbe zu sinken – Großeinsatz der Feuerwehr

Von t-online, EP

28.06.2022Lesedauer: 1 Min.
Einsatzwagen der Feuerwehr im Hambruger Hafen (Symbolbild): Das Schiff konnte von den Feuerwehrleuten leer gepumpt werden.
Einsatzwagen der Feuerwehr im Hambruger Hafen (Symbolbild): Das Schiff konnte von den Feuerwehrleuten leer gepumpt werden. (Quelle: Hanno Bode/imago images)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Mit Rettungstauchern und zahlreichen Einsatzkräften hat die Feuerwehr versucht, ein sinkendes Schiff im Hamburger Hafen zu retten. Durch ein Leck unter der Wasseroberfläche war es vollgelaufen.

Im Hamburger Hafen haben Retter verhindert, dass ein Schiff auf der Elbe sinkt. Gegen 22:20 Uhr hatte die Besatzung Binnenschiffs "Berlin" die Feuerwehr alarmiert. Durch ein Leck im Rumpf war Wasser in das Innere des Schiffes eingeströmt.

Die Feuerwehr rückte mit mehreren Fahrzeugen, einem Löschboot und Rettungstauchern der DLRG an. 28 Feuerwehrleute waren im Einsatz, wie ein Sprecher t-online bestätigte. Mit Pumpen wurde das Wasser aus dem Rumpf befördert. Gleichzeitig dichteten die Taucher, das Loch unter der Wasseroberfläche provisorisch ab.

Ursache für den Riss in der Bordwand soll eine Kollision mit einem anderen Schiff gewesen sein. Dieses wurde nach Angaben der Feuerwehr nicht so stark beschädigt, dass Hilfe der Einsatzkräfte notwendig war.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Gefährlicher Fehler: Sylter Punk zündet sich selbst an
ElbeFeuerwehrHamburger Hafen

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website