Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Hamburg setzt Corona-Lockerungen um – einzelne Geschäfte öffnen

Blumen- und Buchläden  

Hamburg setzt Corona-Lockerungen um und öffnet einzelne Geschäfte

08.03.2021, 08:04 Uhr | dpa

Hamburg setzt Corona-Lockerungen um – einzelne Geschäfte öffnen. Blumen am Markt (Symblbild): In Hamburg dürfen ab heute wieder einzelne Läden öffnen, darunter auch Floristikgeschäfte. (Quelle: imago images/CHROMORANGE)

Blumen am Markt (Symblbild): In Hamburg dürfen ab heute wieder einzelne Läden öffnen, darunter auch Floristikgeschäfte. (Quelle: CHROMORANGE/imago images)

Bund und Länder haben zwar die Fortsetzung des Corona-Lockdowns beschlossen. Doch es soll erste Lockerungen geben. Hamburg öffnet etwa Buch- und Blumenläden.

In Hamburg werden heute Buch- und Blumenläden sowie Gartencenter öffnen. Das sieht die neue Corona-Verordnung des Senats vor, die heute wirksam wird. Voraussetzungen sind ein Hygienekonzept und eine durch die Größe der Verkaufsfläche begrenzte Kundenzahl. Auch Baumärkte dürfen ihre abgegrenzten Gartencenter-Bereiche öffnen.

Für den Rest des Einzelhandels gilt das Prinzip "click & meet" – also nach vorheriger Terminvereinbarung in den Läden einkaufen. Auch Museen, Gedenkstätten, Galerien, Ausstellungshäuser, zoologische Gärten und Ausstellungen sowie Tierparks dürfen Besucher mit Terminen einlassen. Wie schon das Haareschneiden können nun auch alle anderen körpernahen Dienstleistungen mit Maske und entsprechenden Hygienekonzepten wieder erbracht werden, ebenso Fahr- und Flugunterricht.

Private Treffen mit mehr Personen

Auch die Kontaktregeln werden gelockert: Jetzt können sich wieder maximal fünf Angehörige zweier Haushalte treffen. Kinder unter 14 werden dabei nicht mitgezählt. Gleiches gilt auch für sportliche Betätigungen im Freien.

Auch erste kostenlose Corona-Schnelltests sind mit Wochenbeginn möglich, wie Bürgermeister Peter Tschentscher (SPD) am vergangenen Donnerstag nach einer Sitzung des rot-grünen Senats sagte.

Man wolle die Beschlüsse der Regierungschefs von Bund und Ländern vom Mittwoch vollständig umsetzen. Die entsprechende Verordnung werde derzeit erarbeitet und rechtzeitig veröffentlicht, damit die Lockerungen am Montag in Kraft treten könnten.

Die Umsetzung des beschlossenen Stufenplans bedeute aber auch, dass Schleswig-Holstein mit seiner Sieben-Tage-Inzidenz von unter 50 bereits den kompletten Einzelhandel öffnen dürfe. Tschentscher appellierte an die Hamburgerinnen und Hamburger, von Einkaufsfahrten ins Umland abzusehen.

Verwendete Quellen:
  • Nachrichtenagentur dpa

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Alba Modatchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal