Sie sind hier: Home > Regional > Hamburg >

Verdacht der Schwarzarbeit: Razzia gegen Logistikunternehmen

Hamburg  

Verdacht der Schwarzarbeit: Razzia gegen Logistikunternehmen

07.12.2021, 12:32 Uhr | dpa

Verdacht der Schwarzarbeit: Razzia gegen Logistikunternehmen. Blaulicht

Ein Blaulicht ist auf dem Dach eines Einsatzfahrzeuges der Polizei zu sehen. Foto: Hendrik Schmidt/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild (Quelle: dpa)

Bei einer Razzia ist der Zoll dem Verdacht auf Schwarzarbeit bei Logistikunternehmen nachgegangen. Zeitgleich durchsuchten Anfang Dezember 157 Fahnder in Hamburg sowie in Elmshorn, Glinde, Reinbek und Norderstedt Geschäftsräume, mehrere Wohnungen und ein Steuerberatungsbüro, wie der Zoll am Dienstag in Hamburg mitteilte. Neben Beweismitteln wurden dabei knapp 445.000 Euro Bargeld beschlagnahmt.

"Bei den Beschuldigten handelt es sich um Personen, die als verantwortlich Handelnde von Logistikunternehmen tätig sind", sagte ein Zoll-Sprecher laut Mitteilung. "Diese Unternehmen erbringen im Rahmen von Lohnwerkverträgen verschiedenste logistische Dienstleistungen wie beispielsweise Leergutsortierung und Containerentladung für ihre Auftraggeber."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
10-Tages-Vorhersage

Madeleinetchibo.deOTTOWeltbildbonprix.deLIDLBabistadouglas.deKlingel

shopping-portal

Hinweis:

Der Internet Explorer wird nicht länger von t-online unterstützt!

Um sicherer und schneller zu surfen, wechseln Sie jetzt auf einen aktuellen Browser.

Wir empfehlen unseren kostenlosen t-online-Browser: